Wieviel geld bräuchte man um nach afrika auszuwandern?

6 Antworten

An sich bestimmt nicht viel.

Allerdings ist es kein Industrieland. — Schlechte Medizinische Versorgung, Schulen sind Privat (wenn es denn welche gibt), schlechte Straßen, Armut und Gewalt direkt vorm eigenen Haus.

Außerdem sind ausländische Luxuswaren wie z.B. die heißgeliebte Nutella verdammt teuer.

Ich denke man bräuchte schon eine Menge Geld + eine sehr gute Arbeitsstelle/Geldquellen, wenn man in Afrika mit Luxus leben möchte wie hier in Deutschland.

Luxus ist mir nicht so wichtig möchte ne avocado plantage oder internet caffee dort führen

0

Afrika ist "kein Industrieland", damit hast Du so weit recht. Es ist aber überhaupt kein Land, sondern ein Kontinent mit sehr vielen verschiedenen Ländern!

Hast Du genauere Angaben darüber, was "die heißgeliebte Nutella" in Burkina Faso kostet? Oder in Botswana? Ob sie dort überhaupt verfügbar ist?

0
@teper1209

Ja eben. Wenn die Nutella überhaupt verfügbar ist ;)

Dort wo sie verfügbar ist, ist sie wahrscheinlich teuer. Ich kann mir gut vorstellen, dass es in manchen Ländern mehr Wohlstand gibt als in anderen in Afrika selbst z.B. Tunesien/Marokko vs. Somalia.

Außerdem kostet die Nutella allein in der EU unterschiedlich. 4€ sind in Spanien für uns Deutsche 8€. Ungefähr 3-4€ kostet sowohl dort als auch bei uns ein Nutella Glas. Euro ist nicht gleich Euro. Und da die Währung in Afrika mit Sicherheit nicht vergleichbar ist mit dem starken Euro kann die Import Ware an reichen Wohngegenden nur teuer sein. — Um das zu wissen muss man nicht dort gewesen sein.

Nutella ist ein einfaches Beispiel. Aber es umfasst mehr: Medizin, Autos, Innenausstattungen, Elektronik. Die Großkonzerne Nestlé, Unilever, Coca Cola, Kellogs usw. mit Sitz in Industrieländern. — Wer glaubt diese Marken seien in Afrika genauso billig wie bei uns irrt sich gewaltig.

Afrika selbst hat keine ansatzweise vergleichbare Produktion wie Industriestaaten. Wenn es sich die reichen dort leisten können, werden beliebte Konsumgüter teuer importiert. Industriestaaten verdienen sich mit diesem Geschäft dumm und dämlich. Alles nur, damit die Superreichen in Entwicklungsländern und die Menschen in Schwellenländern etwas vom Luxus genießen dürfen und Teil der "Westlichen Welt" (Industrietstaaten) sind. (Stichwort Globalisierung)

Ich weiß nicht was dein Ziel ist mit deiner Antwort. Es sind ledeglich logische Folgen einer Globalisierung und schlechten Infrastruktur bzw. Wirtschaft. Dafür muss man weder studiert haben noch wissen wie viel die Nutella in Afrika kostet, geschweige wenn es sie dort überhaupt gibt.

(Wenn man sich den gleichen Luxus wie in Deutschland in armen Ländern leisten kann, ist man bestimmt schon um einiges reicher als manch Durchschnittsbürger in Europa)

0

Naja, Afrika ist ein Kontinent. Musst schon eine bestimmtes Land nennen. Großstädte wie bei uns in Europa brauchst du ein höheres Statkapital als irgendwo in einer armen Gegend in z.B einen Zelt. Es gibt auch in Afrika reiche Länder und Städte, aber auch genau so viele arme, aber auch eine Mittelschicht. Je nach dem wo genau man auswandern möchte.

weil Strom in vielen Ländern unregelmäßig vorhanden ist, haben die meisten Leute ein Handy bzw. Smartphone. Das wird dann aufgeladen, sobald Strom da ist. Ob es wirklich einen Bedarf an Internetcafes gibt, wage ich zu bezweifeln. Teilweise war das vor noch vor 10 Jahren so, aber viele haben schon wieder dicht gemacht.

Hast Du Ahnung von Avocadoanbau? Ich habe dort noch nie eine gesehen. Die brauchen Hölle viel Wasser.

Afrika ist ein Kontinent mit sehr vielen Ländern mit sehr unterschiedlichen Lebensbedingungen. Wenn Du eine einigermaßen zuverlässige Antwort haben willst mußt Du Deine Frage präzisieren: Wohin möchtest Du auswandern? Nach Tunesien, nach Kenia, nach Namibia oder vielleicht nach Nigeria? Alles Länder in Afrika!

Was soll man da denn machen? Viel verdienen wirst du dort auch nicht. Wahrscheinlich nur 10€ pro Monat.

Was möchtest Du wissen?