wieviel futter sollte ich einem mittelgroßen hund am tag geben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

6 bis 7 kg ist eher ein kleiner Hund, der müsste je nach Aktivitätslevel mit ca. 150 bis 300g Trockenfutter hinkommen. Für einen Jack Russell sicher mehr, als für einen Malteser. Wenn Du einen großen Sack Futter kaufst, das sind 15kg kommst Du fast zwei Monate hin. Bitte achte auf die Inhaltsstoffe, also keine Farbstoffe, kein Zucker, kein Karamell, möglichst keine Konservierungsmittel und nicht soviel Weizen, Getreide, Mais sondern möglichst viel Fleisch. Diese Sorten Fertigfutter liegen bei 30 bis 70 €. Bei Nassfutter nimm gute Sorten, die billigen bestehen nur aus Wasser. Also am besten Animonda, Dr.Alder, Rinti etc. Du kannst auch Barfen, aber da mach dich richtig schlau, damit der Hund genügend Mineralstoffe,Spurenelemente und Vitamine bekommt und du brauchst dafür eine Möglichkeit Futter einzufrieren. Je nach euren Möglichkeiten sollte mindestens zweimal täglich gefüttert werden oder - so mache ich es : einmal und die zweite Mahlzeit ist ein Joghurt, Quark, ein Apfel, Schweineohr oder ein Kong mit etwas Leckerem oder die zweite Ration wird mit Spielen erarbeitet ( Holzspiele oder als Belohnung für ausgeführte Kommandos ). Vergiss das mit dem Fastentag, Hunde sind keine Wölfe, die immer mal wieder zwangsweise fasten müssen und an anderen Tagen dafür alles fressen, was sie bekommen.

Bei den Kosten nicht zu vergessen, daß der Hund versteuert werden muß, eine Haftpflichtversicherung haben sollte, Tierarztkosten verursacht ( Entwurmen, Chippen, Impfen, ggf. kastrieren, etc. ) plus Ausstattung ( Korb, Decke, Leine, Geschirr oder Halsband ) und Spielzeug.

Das kommt auch sehr auf die Verdauung des Hundes an, ich habe einen mittleren Schäfermix der frisst mehr als mein irischer Wolfshund. Und ist sehr dünn. Der Tierarzt findet auch keinen Grund, aber es ist halt wie bei uns Menschen: Mein Mann stopft Torte in sich rein und ist sehr schlacksig und sich nehme schon zu, wenn ich nur was fettgedrucktes lese ... :-))

So allgemein kann man das schwer sagen. Es kommt darauf an, 1. was du fütterst (hochwertiges Futter bzw. Barfen brauchst du im Vergleich zu billigerem Futter weniger füttern) - bei Fertigfutter steht die vorgeschlagene Futtermenge aber immer auf der Packung! 2. wie aktiv dein Hund ist (ein Hund, der 4 std am Tag draussen herumrennt braucht natürlich mehr als ein kleiner Faulpelz, der höchstens seine 2 Std. gemütliches Gehen am Tag hat) 3. wie alt dein Hund ist (Welpen und Junghunde benötigen vor allem viel energiereiche Nahrung, erwachsene Hunde je nach Aktivität, alte Hunde brauchen weniger)

Zur Häufigkeit des Fütterns kommt es auch auf den Hund an - es gibt Hunde, die fressen lieber zweimal am Tag, manche fressen nur einmal und verweigern das Futter dann beim zweiten Mal.

Und es kommt darauf an, was du ihm sonst noch gibst. Wenn er regelmäßig Kaustangen, Pansensticks, Leckerli etc. bekommt, dann fütterst du ihm beim Hauptfutter dementsprechend weniger.

Wünsche euch viel Spass mit eurer zukünftigen Fellnase!

6-7kg ist ein kleiner Hund,dem solltest du 8% von seinem Körpergewicht füttern...Meine Große wiegt 30kg,und sie bekommt 2x am Tag 300g,Obst-Gemüse-Fleisch uvm....Wie es bei Industriefrass aus Dose+Tüte aussieht,weiß ich nicht...

Was möchtest Du wissen?