Wieviel für Miete ausgeben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als Faustregel gilt, dass die Miete höchstens ein Drittel des Nettoeinkommens einnehmen sollte.

Vermieter kennen diese Regel auch, so dass die Gefahr besteht, dass sie gar nicht an dich vermieten würden.

Wenn Du für deine neue Wohnung schon 1395 EUR zahlen sollst, bleiben Dir nur noch 805 EUR übrig. Davon kann man sicher leben, allerdings kannst Du hiervon auch keine großen Sprünge machen. Ab und zu will man ja auch mal in den Urlaub fahren.

Ich bezweifle auch, dass Du mit 100 EUR Fixkosten zurecht kommst. Was ist denn mit Lebensmitteln?

Allein mit Strom, Auto, GEZ und Versicherungen dürftest Du doch fast schon an den 100 EUR kratzen, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieviel für Miete ausgeben?

Faustregel: 1/3 vom Einkommen; aber nicht immer ist das möglich.

1245 Euro plus 150 Euro Nebenkosten. Andere Fixkosten belaufen sich bei mir auf etwa 100 Euro (Fernsehen, Internet, Handy usw.).

Definitiv zu teuer und Fixkosten sind garantiert mehr als 100€.

Jetzt kann ich nicht entscheiden ob ich mir die neue Wohnung leisten kann oder nicht. Was denkt ihr?

Suche Dir eine günstigere Wohnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel teurer ist gut, die neue Bude ist ca. 140% teurer als die alte. € 150,-- monatliche Pauschale für die sog. Betriebskosten (Grundsteuer, Wasser, Abwasser, Müllbeseitigung, Straßenreinigung, Schornstein, Gebäudereinigung, Aufzug, Hausmeister und Gartenpflege) hat der Vermieter entweder geradezu grotesk schöngerechnet oder Du hast das Exposé nicht verstanden. Mit der Faustformel € 2,50 bis 3,--/m² liegt man durchaus auf der sicheren Seite. Wenn die Heizung zentral über den Vermieter abgerechnet wird, sind eher €3,50/m² realistisch.

Was ist mit Strom, Gas und Heizung? Wo sind diese Kosten eingerechnet?

Für solch eine Bude solltest Du minimum € 3000,-- netto verdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry, aber 30 Minuten mit dem Auto zur Arbeitsstelle.....??? Das ist doch keine Zeit. Für wieviel km??? Benötigte für eine Fahrt in eine Großstadt für 19 km einfach ca. 1 Std. und das hin- und zurück! Mit öffentlichen Verkehrsmittel die doppelte Zeit! Stadtzentrumwohnung hat Vor- und Nachteile. Würde bei der günstigen Miete in der Vorstadt bleiben. Alle Vorteile wird es nie geben...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?