Es kommt drauf an, welche Geldmenge dich interessiert. Diese werden jeweiils mit M0 bis M3 bezeichnet:

M0: Banknoten und Münzen, die sich im Umlauf außerhalb des Bankensystems (bei Nicht-Banken) befinden (also ohne Kassenbestände der Geschäftsbanken, aber mit Banknotenumlauf im Ausland) plus dem Zentralbankgeldbestand der Kreditinstitute;
M1: Bargeldumlauf plus Sichteinlagen der Nichtbanken;
M2: M1 plus Einlagen mit vereinbarter Laufzeit bis zu zwei
Jahren und Einlagen mit gesetzlicher Kündigungsfrist bis zu drei
Monaten;
M3: M2 plus Anteile an Geldmarktfonds, Repoverbindlichkeiten, Geldmarktpapieren und Bankschuldverschreibungen mit einer Laufzeit bis zu zwei Jahren.

Die aktuelle genaue Geldmenge lässt sich nur schwer quanzifizieren. Letztlich hängt es beispielsweise von der Fragestellung einer
Untersuchung ab, welche Einlagearten man zum Geld rechnet und welche
nicht bzw. welche Geldmenge man analysieren möchte. Weitere Informationen dazu erhält man bei der EZB oder der deutschen Bundesbank.

ich will alles wissen ist das im zweistelligen billionenbereich

0

das gesamte geld ist im Umlauf

wie kann nicht bares Geld im Umlauf sein? Verstehe ich nicht.

Was möchtest Du wissen?