wieviel euro kann bzw soll ich für diese arbeiten verlangen?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich denke mal, dass Du zu Hause gut versorgt wirst, neben Deinem Unterhalt auch entspr. gekleidet wirst und auch ein Taschengeld bekommst. Wenn Deine Eltern ein wenig Unterstützung verlangen, ist das auch eine in die Zukunft gerichtete erzieherische Maßnahme. Ich sehe da keineswegs etwas wie Ausbeutung oder dergleichen. Wenn Du freiwillig einige Arbeiten übernimmst werden Deine Eltern das sicherlich honorieren und auch über eine Taschengeldaufbesserung mit sich reden lassen. Eine bestimmte Summe solltest Du nicht verlangen. Die Antworten von Genial solltest Du überdenken und nicht kategorisch ablehnen. Deine Eltern meinen es sicherlich sehr gut mit Dir. Schöne Grüße Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du sonst kein Taschengeld bekommst und Teenager bist, würde ich ( bin selbst Mutter) 50-80€ monatlich als guten Festpreis sehen. Bei sehr guter Leistung und vorausgesetzt das du nicht alles auf den Kopf kloppst, auch ewas mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab das auch mit meinen Eltern so gemacht, nur haben sie mir kein geld gegeben, sondern mir den urlaub bezahlt.

Wir haben das so gemacht: am Anfang musste ich 80 % von den Reisekosten selber bezahlen, für jede Stunde, die ich arbeite, sinds 2 % weniger geworden.

Am Schluss hatte ich einen Bonus für den nächsten Urlaub. Ich find das System gut, weil ich kein Geld von meinen Eltern nehmen wollte. Taschengeld zum Shoppen,... hab ich dann von mir genommen. Aber da kannst du ja mit deinen Eltern einen Betrag ausmachen und den dann mit in die Reisekosten einberechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Scheint irgendwie auch ein Test von deinen Eltern zu sein;-) Nein und deine Eltern nutzen dich nicht aus, weil das sind Aufgaben, die sonst auch jedes Kind in deinem Alter erledigt. Nun wenn deine Eltern dir dafür etwas zahlen wollen, dann kannst du 20 EUR oder 25 EUR im Monat verlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

überleg dir einen stundenlohn und schau, wieviel zeit du brauchst.. für solche arbeiten wird in der wirtschaft allerdings nicht mehr als 3-5 euro / std. gezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde mal gucken wie viel zeit du dafür pro woche investierst und dann so nen studenlohn von 3-5 € ansetzen, das reicht für kinderarbeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ganz klar, 8,- € pro Stunde! Wobei die Dienstleistungen der Mutter (Waschen, Kochen, Einkaufen usw.) natürlich in der selben Höhe angesetzt und abgezogen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SgtMiller
17.07.2011, 01:50

cool die Idee.

0

§ 1619 BGB besagt: “Das Kind ist, solange es dem elterlichen Hausstand angehört und von den Eltern erzogen oder unterhalten wird, verpflichtet, in einer seinen Kräften und seiner Lebensstellung entsprechenden Weise den Eltern in ihrem Hauswesen und Geschäfte Dienste zu leisten.” Ich hoffe, das beantwortet deine Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, deinen Eltern geht es drum, dir beizubringen, wie es ist, wenn man für Geld arbeitet. Da wäre mein Vorschlag: Wenn die Arbeiten wie Treppe putzen, Spülmaschine ein- und ausräumen, Tisch decken, vor und hinter dem Haus kehren, Müll rausbringen etc. wirklich gewissenhaft und korrekt erledigt werden,

(bitte alles einmal machen und dabei auf die Uhr schauen, wenn möglich in Anwesenheit deiner Eltern, damit sie gleich selbst beurteilen können, ob die Arbeit korrekt ausgeführt ist und du nicht nach jedem Handschlag erst mal 10 Minuten Pause gemacht hast!),

sind 8 € Stundenlohn ein guter Richtwert.

Zeitungen, die du geschenkt bekommst, kannst du ja auch nur gratis weiter geben. Sie zu verkaufen, wäre ja wohl ein bisschen zu schlitzohrig, oder meinst du nicht ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann nur hoffen, daß ich hier im falschen Film bin!!! Us Doener will et nich hören...aber..was bildet er sich ein??? Offensichtlich ne totale Niete in der Schule, ein absolut fauler Sack zu Hause und will jetzt Geld für so ein paar Erledigungen. Ich schließe messerscharf, daß seine Eltern ihn "gerne" bezahlen, damit er mal ne Weile in Paris (wohlgemerkt!!!) ist und damit aus der Bahn!! Die armen Eltern!!! Fühlen sich allen Ernstens berufen, diesen Schnösel zu bezahlen für Dinge, die doch bitte selbstverständlich sind, wenn man in EINEM Haushalt lebt! Schäm Dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wieviel haben sie verlangt für....deine windeln zu waschen ...dich zu füttern .....dich einzukleiden usw...ich glaub null €

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von doener123456789
06.07.2011, 17:41

genau das wollte ich nicht als antwort danke dass du die beschreibung so aufmerksam liest ach ja ich dachte pro monat

0

also erstmal danke für die fehler. was kann ich jetzt damit machen? kann man die gegen geld einlösen oder so? XD

ich würde so 5-10 euro die stunde geben.

kommt ja auf die finanziellen verhältnisse deiner eltern an. ich sag lieber erst nen höheren preis und geh dann runter als anders rum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja also 30 euro könnten schon drin sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hätte so 20€ gesagt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist doch das Mindeste dass Du im Haushalt mithilfst Du faule Socke.

Wenn Du auch nur einmal die Zeitung vergisst solltest Hausarrest kriegen, verwöhntes Balg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?