Wieviel essen nach Essstörung? (kalorienmenge)

7 Antworten

du musst von heute auf Morgen Normal essen. So musste ich es auch in der Klinik für Essgestörte. Übergewichtig wirst du wenn du auf dauer mehr als 3000 kalorien oder mehr isst... da man so ungefäht um die 2500 essen sollte (das variiert auch davon ab ob du viel Sport machst oder nicht,männlich,weiblich....aber so ungefähr stimmt die Zahl). Aber, mal ganz ehrlich. Ich weis nicht wie lange und tief du in der Magersucht warst aber meistens braucht man da Profis und Jahrelange / manchmal ein Leben lange Therapie

Ich kenn mich da jetzt nicht so aus, will genau das gegenteil bewirken... aber ich denke du solltest dich langsam etwas steigern, sonst könnte es dich trotz des aktuellen willen schnell überfordern...

Gar keine. Eine Essstörung verträgt keine Kalorienzählerei und keine Waage. Ich schreibe da aus Erfahrung und lebe seit über 20 Jahren frei von meiner Magersucht auf diese Weise.

Ernähre Dich ausgewogen und lecker. Also lass die Finger von all den Weißzuckern und Weißmehlen. Ersetze sie lieber durch Vollkorn, braunem Zucker, Honig und so. Da hast Du mehr von.

Setze Dich nicht unter Druck. Es macht mehr Sinn, alle zwei Stunden wenige Bissen zu essen als sich zu zwingen eine große Portion zu essen.

Vor allen Dingen macht es Sinn, sich Zeit für alle Themen rund um Essen zu nehmen. Also Einkauf, wo kommen die Lebensmittel her, welcher Aufwand war nötig um sie herzustellen? Dann in Ruhe zubreiten. Und sich darauf konzentrieren. Warum isst der Mensch? Weil er Energie braucht. Aber nicht nur Energie. Der Verdauungstrakt braucht auch Arbeit damit der Kreislauf gut funktioniert und die Organe gut ausgelastet sind. Erarbeite Dir Freude am Essen. Das braucht zwar eine Weile ist aber lohnenswert.

Setze Dich lieber mit der großen Welt der Gewürze und Kräuter auseinander. Damit wird das Essen lecker und die Verdauungsorgane werden unterstützt.

Esssüchtige sollten die Finger von jeder Art der Diät lassen denn Esssucht versucht ja schon prinzipiell Herrschaft über die Ernährung auszuüben. Diese nimm dieser Erkrankung weg. Sie wird sich arg wehren. Nimm sie dann nicht allzu ernst. Frage sie lieber, was sie Dir damit sagen will. In der Regel will sie Dich auffordern, liebevoller mit Dir umzugehen, auch mal Fünf gerade sein zu lassen.

Erwarte nicht, innerhalb eines bestimmten Zeitraums mehr Gewicht zu bekommen. Das kommt von alleine wenn die Einstellung stimmt. Also achte besser auf diese.

Schaue im Netz nach Overeaters Anonymous. Das dort heute was von Diäten steht ist kontrollsüchtigen Alkoholikern zu verdanken. Die schreiben ja auch in ihrem Buch "AA wird mündig" voller Achtung von einem Pharmavertreter der vielen Menschen angeblich geholfen hat mit den Drogen die er vertrieb. Was nur zu einer Suchtverlagerung führt und nicht zum Stillstand der Suchterkrankung.

Schminke Dir ab, von dieser Erkrankung je geheitl zu werden. Sucht ist chronisch, also lebenslang. Das ist gut so. Denn Sucht lehrt die Betroffenen gerade in der Stillstandsphase und vor allen Dingen auf dem Weg dorthin viel über das Leben. Sie vermittelt den Regenbogen des Lebens, der vielen Nichtbetroffenen verschlossen bleibt.

Auf youtube findest Du viele nützliche Entspannungsübungen. Gewöhne Dir eine an.

Schreibe täglich von Hand auf Papier Tagebuch. Wenn es geht ohne zu denken. Mit der Zeit kommt so auf Papier was sich im Kopf ganz hinten angestaut hat. Bearbeite diese Flusen im Kopf nach und nach und sortiere aus. So findet dann auch das Leben Platz in Dir.

jojo effekt nach cheet day?

Also. ich habe zu viel gegessen. Wirklich richtig zu viel. Wollte mal diesen Cheet Day ausprobieren aber jetzt fühl ich mich schlecht. Ich esse am Tag normalerweise um die 1800 kcl. Heute habe ich diese 1800kcl PLUS 3600 kcl gegessen, also 5400 kcl!!! Ich glaube ich habe noch nie so viel gegessen. Aber ich wollte das so und habe das gezielt gemacht. Aber über einige Fragen habe ich mir keine Gedanken gemacht, also: 1.Werde ich das Fett das bei dieser kalorienmenge umgewandelt wird wirklich richtig zunehmen,auch wenn ich in den nächsten 4 Tagen die Kalorienmenge die ich zu viel gegessen habe (3600 kcl) sozusagen ,,abziehe''? Also ich meine dass ich die nächsten 4 Tage pro Tag nur so um die 800 kcl esse weil die Summe der Kalorien die ich in diesen Tagen nicht esse dann der Summe entspricht die ich an diesem einen Tag zuviel gegessen habe weswegen ich im Wochendurchschnitt immer noch die gleiche Anzahl an kalorien gegessen hätte...nur halt mit ner anderen Verteilung. 2. Kommt der Jojo Effekt also wenn ich wie in 1. beschrieben vorgehe oder wird das Fett wieder abgebaut/nicht richtig aufgenommen?

P.S.: Bitte fragt nicht warum ich das getan habe, hatte andere Gründe als ihr vielleicht denkt. Haltet mir bitte auch keine moralpredigt oder so über fressattacken, das hilft mir nicht weiter. Ich würde mich freuen wenn ihr einfach antworten würdet und vielleicht sogar aus eigener Erfahrung sprechen könnt. Vielen Dank an alle im Voraus schonmal.

...zur Frage

Nach Essstörung und Abnahme Gewicht halten und wieder normal essen?

Also ich w/17 habe seit Anfang des Jahres durch eine Essstörung ca. 23 kg abgenommen. Ich bin 1,79 groß und wiege jetzt 59 Kilo und versuche wieder auf eine normal kalorien zufuhr von ca. 1700-1800kcal zu kommen aber möglichst ohne zu zunehmen. Zurzeit nehme ich so um 800-900 kcal zu mir. Soll ich das jetzt Woche für Woche um 100 steigern oder direkt auf 1500 oder so? Danke schon mal im voraus.

...zur Frage

Kalorien langsam steigern, Zunahme?

Guten Morgen zusammen! :)

Ich habe in einem Jahr mit 500 Kalorien am Tag 20 Kilo abgenommen und habe dann relativ langsam gesteigert und hatte dadurch keinen Jojo Effekt. Habe am Anfang sogar noch abgenommen. Jetzt in letzter Zeit habe ich 2 Kilo zugenommen. Laut arztwaage hatte ich 61 kg bei 1,75 m. Bin 16 Jahre jung und weiblich. Derzeit bin ich wieder auf 57 kg und würde gerne noch ca 3 Kilo abnehmen. Auf jeden Fall esse ich seit drei Tagen um die 1200 Kalorien und mich würde jetzt interessieren, ob ich auf 1400 Kalorien steigern mal kann (mein Grundumsatz). Ob ich es wirklich mach ist so ne Sache da ich totale Angst vor einer zunahme habe (Essstörung).

Würde mich über Antworten freuen :)

...zur Frage

Zu wenig kalorien am tag oder okey?

Hallo ich hätte eine frage sind das zu wenig kalorien oder ok also ich nehme nicht mehr als 800 kalorien pro tag zu mir meist sogar noch weniger gestern wahren es nur 208 kalorien ich will momentan auch abnehmen nur kann ich nicht wirklich Sport machen da ich mir ein Bein gebrochen hab :(

...zur Frage

Wie kann man nach einer langen Diät die Kalorienmenge wieder steigern?

Hallo. Wenn man eine lange Zeit eine Diät macht wo man sehr sehr wenig isst, zb 300 kcal am Tag und die Diät dann zuende ist, wie kann man dann langsam seine Kalorien wieder steigern damit man nicht zunimmt? Hat das schonmal jemand gemacht?

...zur Frage

Normale Kalorienmenge am Tag?

Ist es normal, wenn man am Tag so zwischen 900 und 1400 Kalorien zu sich nimmt? Oder ist das zu wenig oder zu viel?
Bin 170 cm und weiblich.
Danke für eure Meinungen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?