Wieviel Elterngeld/Kindergeld bekomme ich eventuell nachgezahlt?

2 Antworten

Bei gerade mal 850 netto und noch dazu ab Januar gar kein Erwerbseinkommen sieht das eher danach aus, als ob du ergänzend zu deinem spärlichen Elterngeld und dem Kindergeld weiterhin AlG II beziehen wirst. Das reicht ja sonst hinten und vorne nicht. Somit wirst du von einer Nachzahlung nichts haben, da die mit den Forderungen der Arge direkt verrechnet wird. Genaues kann man aber nicht sagen, dazu sind deine Angaben nicht ausreichend.

Ja danke für die Antwort, na ich hoffe das ich dann kein ALG2 mehr bekomme, denn ich habe 2 größere Kids da bekomme ich 762,-€ unterhalt insgesamt, dann 2x Kindergeld von 368,-€, dazu kommt ja nun das 3.kindergeld zu 190,-€, erstmal unterhaltsvorschuss von 133,-€ und ALG2 von ca.400,-€, zu erwarten ist ja dann noch das Elterngeld, unterhalt von ihm für die kleine statt dem unterhaltsvorschuss und unterhalt für mich, in welche Höhe auch immer, er hat netto 3500,-€ und bereits ein Kind im Alter von 8 Jahren. Dementsprechend und weil ich ab August wieder arbeiten werde hoffe ich ja das ich dann kein ALG2 bekomme ! Dann sollte das Elterngeld auch für 14 Monate ausreichend sein auch wenn es halt nicht so viel, so weit ich weiß wird ja denn noch mal mein Einkommen als selbständige dagegengerechnet?

0
@Sunnyday35

Ja, sämtliches Einkommen wird angerechnet. 300 € bekommst du aber mindestens, solange du nicht mehr als 30 h wöchentlich arbeitest.

0

Du hast dann auf dein Elterngeld max.300 € an Freibeträgen,die dir ohne Anrechnung zustehen !

Was möchtest Du wissen?