Wieviel Elterngeld gibts fürs 2. Kind

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der anderen Antwort kann ich mich anschließen. Unsere Kinder liegen 18 Monate auseinander und da eben die Zeiten des bezahlten Elterngelds und des Mutterschutzes nicht berücksichtigt werden, wurden weitere Monate vor der Geburt des ersten Kindes hinzu gezogen. Dadurch haben wir jetzt wieder relativ viel Elterngeld. Beim ersten Kind waren es 933 mtl. und jetzt sind es immerhin noch 705 mtl. inkl. 75 Euro Geschwister-Bonus, da das erste Kind noch unter 3. Mutterschutz-Geld kommt ebenfalls, muß aber der Krankenkasse nochmal Bescheid sagen, falls es nicht von selbst kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Weltenwandlerin
15.10.2010, 17:15

korrekt :-) auch wenn deine Antwort nicht zur unteren genau passt, da Matthhew eine falsche Berechnung angab... bei dir spielte besagter Geringverdienerbonus eine Rolle, dein Durchschnittseinkommen, welches dir angesetzt wurde, dürfte knapp unter 1000 Euro gelegen haben.. schätzungsweise 850,- Euro.... ca...

0

Pauschal gilt: je kürzer die Kinder aufeinander folgen, desto weniger "verliert" man. Das soll keine finanzielle Motivation sein, Gott bewahre, aber es ist mathematisch nun mal so, weil dann umso mehr Monate aus der Zeit vor der ersten Geburt heran gezogen werden. Mütter, die sich Zeit lassen, werden also "bestraft", was im Übrigen unfair ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst leider nur die 300,- Euro +Geschwisterbonus von 75,- Euro bekommen, und der wird auch nur gezahlt, solange das 1. Kind noch keine 3 ist... sollte also euer nächstes Kind im März 2011 zur Welt kommen, würde ab Januar 2012 der GB wegfallen...

Warum bekommst du nur 300,-?? Dein 1. Kind ist im Januar 2009 geboren, somit hast du einen regulären Anspruch auf Elterngeld bis januar 2010 gehabt... der verlängerte Auszahlungsmechanismus, den du gewählt hast, spielt leider keine Rolle... es geht immer nur um den GRUNDANSPRUCH... und der ist eben 12 Monate... Du seit Januar 2010 nicht gearbeitet, und wenn nun das nächste KInd im März 2011 zur Welt kommen sollte, wären die letzten 12 Monate vor BEginn der Mutterschutzfrist vermutlich Februar 2010 bis Januar 2011.... in dieser Zeit kein Einkommen = nur 300 Euro EG......

Dazu kommt, dass du ja noch in Elternzeit beim AG bist, es werden also wieder das Mutterschaftsgeld und ein evtl. AG-Zuschuss auf das EG angerechnet, so dass du die ersten 8 Wochen keine Zahlung des EG erhältst... insgesamt kommst du auf ca. 10 Zahlungen EG....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Weltenwandlerin
15.10.2010, 17:16

*Du seit Januar 2010 nicht gearbeitet = Du hast seit Januar 2010 nicht mehr gearbeitet..........leider auf die Schnelle zwei wörter vergessen...

0

du bekommst elterngeld für die letzten 12 zu berechnenden monate, das sind alle monate vor der geburt, in denen du kein elterngeld und kein schwangerschaftsgeld/mutterschutzgeld bezogen hast. unsere kinder waren 22 monate auseinander, und zur berechnung des elterngeldes wurden so noch die letzten 5 monate vor der geburt des ersten kindes mitberechnet. das in diesen monaten verdiente geld (bzw. 67 %) kommt praktisch zu den 300 euro + geschwisterbonus dazu.

mutterschutzgeld gibt es ganz normal von der krankenkasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Weltenwandlerin
15.10.2010, 17:11

leider wieder mal eine falsche Auskunft zum Elterngeld... Wenn, dann erfolgt die Berechnung folgendermaßen: Das Einkommen der letzten 5 Monate vor der Geburt deines KIndes, addiert und durch 12 geteilt.... DAS ist das durchschnittliche Einkommen gewesen, welches jetzt für das 2. Kind relevant ist... daraus dann 67 % wären das neue EG.. +Geschwisterbonus.... Der Prozentsatz von 67 könnte sich erhöhen, wenn dieses durchschnittliche Einkommen unter 1000 Euro lag, was anzunehmen wäre... je 20 Euro, welches das Durchschnittseinkommen unter 1000 Euro lag, erhöht sich der Prozentsatz um 1%.....

0

Danke für die Antworten,

so richtig schlau bin aber nicht geworden- da die Antworten wieder sehr verschieden sind. Aber ich denke das mir nur die 300 Euro zustehen- leider....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?