Wieviel durchmesser hat eine große Uhr?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Kommt - wie so oft - drauf an.

Männerhandgelenke gibt es verschiedene. Ich habe den Idealfall als Uhrenfan von großen Uhren - ein vergleichsweise dickes Handgelenk, Umfang ca. 18,5 cm. Uhren trage ich ab 42 mm Durchmesser (ohne Krone), schon 40 mm sieht irgendwie schon mickrig aus. Für mich jedenfalls.

Aber Harmonie liegt im Auge des Betrachters, grad in der heutigen Zeit, wo die Damen Herrengröße tragen (wer trägt schon noch diese winzigen Damenuhren?), und die Herren es mit über 50 mm (Diesel & Co.) auch schon wieder übertreiben. Meine größte hat 47 mm und sieht noch gut aus, wobei die schon recht schwer ist, bei einem 15-cm-Ärmchen mag die schon wie ein Wecker aussehen.

Aber Nomos, deren größere Modelle 38 mm haben, sonst 35-36 mm, lässt mich wohl nie eine Nomos kaufen. Obwohl ich die gut finde. Okay, die Ahoi von Nomos hat mal 40 mm, aber zierlich.

Tja, was soll man abschließend sagen? Ich sehe es so: 15 cm Handgelenk = um 38 mm tragbar, 16 cm = 40 mm, 17 cm = 42 mm, 18 cm = alles darüber. Sind meine "Kennwerte" und nicht allgemein gültig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von darkhouse
04.12.2015, 08:31

Wenn du den Umfang des Uhrenbandes meinst: Alles ist kürzbar und/oder verstellbar.

0

Was möchtest Du wissen?