Wieviel darf man sich mit ebay im Jahr "dazuverdienen"?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Steuerpflichtig nach dem Einkommensteuergesetz bist du, wenn es gewerbsmäßig geschieht (also mit Gewinnerzielungsabsicht und nachhaltig, also nicht nur ab und zu privat); es kommt nicht auf den Betrag an; wenn du Deinen Familienschmuck einmal für 100.000 Euro verklickerst, ist es nicht gewerbsmäßig; wenn Du täglich 10 Strampler für je einen Euro verkaufst, ist es gewerbsmäßig.

Super, ich danke dir! Ich dacht schon niemand weiß etwas darüber ;-)

0

wenn du etwas verkaufst und dies zuvor nur gekauft hast um damit einen Gewinn zu erzielen, ist es automatisch gewerblich. Aber auch bei gewreblich gibt es noch einen Minimalbetrag( ca. 200 pro jahr), bis zu dem man noch nicht unbedingt ein Gewerbe anmelden muß. Wenn du als deine eigenen Sachen verkaufst, die du vor 5 Jahren erworben hast, kannst du die so teuer verakufen wie du willst. Wenn du aber vor 3 Monaten 1000 Kleiderbügel erworben hast und diese jetzt verkaufen willst, dann ist es schon gewerblich

Der Verkauf von Privateigentum ist unproblematisch.

Wenn Du aber auf den Geschmack kommst und es gewerblich machst (Ware einkaufen und wieder verkaufen) wird es gleich zum Gewerbe. Dann muss der Gewinn (Einnahmen-Ausgaben) ermittelt und in die Steuererklärung geschrieben werden. Ob und wieviel Steuer wirklich dafür gezahlt werden muss, hängt von der sonstigen Einkommens- und Familiensituaion ab. - Das war die Kurzfassung. ;-)

KnowHow: www.klicktipps.de/gewerbe.php

Was möchtest Du wissen?