wieviel darf man nebenher dazu verdienen wenn man erziehungsgeld bezieht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Problem an der Sache ist immer der Verdienst des Partners. Wenn Du alleinerziehend bist, bist Du aus´m Schneider, da darfst Du, auch mehr als die angegebenen 19 Stunden, musst nur auf Härtefall pochen und sagen ansonsten musst Du zum Sozialamt, weil sonst das Geld nicht reicht. Funktioniert!!! Nur nicht unterkriegen lassen, kann ja auch nicht sein, dass man am arbeiten gehintert wird... Ansonsten wenn Du einen Partner hast, der auch beim Erziehungsgeldantrag mit angegeben ist, würde ich mich an Deiner Stelle erst erkundigen, sonst kann es sein, dass Dir das Erziehungsgeld gestrichen wird.

Eine genaue Summe kann ich dir nicht sagen. Ich selber bessere mein "Taschengeld" mit http://www.earnstar.de/?ref=238411 auf. Ich glaube nicht, dass so ein kleiner Zuverdienst Einfluss auf das Erziehungsgeld hat.

ich meine es sind 19 stunden wöchentlich. steht aber im antrag genau drin!

Was möchtest Du wissen?