Wieviel darf man nebenbei verdienen wenn man Arbeitslosengeld bekommt?

3 Antworten

Du darfst nicht mehr als 15 Stunden in der Woche arbeiten. Sonst stehst du dem allgemeinen Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung. Was über 165 € geht wird angerechnet.

Danke! Hat wenigstens einer Ahnung wovon er spricht.

0

bei ALG I Bezug sind 165€ anrechnungsfrei,die wöchentliche Arbeitszeit darf nicht auf 15 Std. oder mehr kommen.

Während des Bezuges von Arbeitslosengeld dürfen Sie eine selbständige oder unselbständige Nebentätigkeit ausüben. Diese darf allerdings einen zeitlichen Umfang von 15 Stunden kalenderwöchentlich (Montag – Sonntag) nicht erreichen. Üben Sie eine Nebentätigkeit mit weniger als 15 Wochenstunden aus, wird Ihr Nebeneinkommen angerechnet. Dabei bleiben mindestens 165 Euro monatlich anrechnungsfrei. Wichtig ist, dass Sie jede Nebentätigkeit der Agentur für Arbeit unverzüglich und ohne Aufforderung melden. Dies gilt auch, wenn der Arbeitgeber Ihnen die Meldung bei der Agentur für Arbeit zugesichert hat. Die erforderlichen Unterlagen senden wir Ihnen auf Wunsch gerne zu. Weitere Informationen zum Thema Nebeneinkommen finden Sie auch unter http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/Veroeffentlichungen/Geldleistungen/Wissenswertes-zum-Thema-Nebeneinkommen.pdf.

Was möchtest Du wissen?