Wieviel darf man bei ALG2 dazuverdienen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

so viel das du kein ALG2 mehr brauchst ;) 100 € sind aber anrechnungsfrei alles was drüber ist wird prozentual angerechnet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Empfänger kann bis zu 100 Euro im Monat hinzuverdienen ohne dass eine Anrechnung stattfindet. Bei einen Hinzuverdienst von über 100 Euro bis einschließlich 800 Euro beträgt der Freibetrag 20%. das heißt, wenn Du auf 400 Euro Basis arbeitest, bekommt Du "nur" 160 davon. Alles darüber behält das Amt ein bzw. bekommt man weniger.


Von den 400 € werden 160 € nicht auf die Regelleistung angerechnet. Bei einem Brutto-Einkommen bis 800 € bleiben 240 € anrechnungsfrei

http://www.erwerbslos.de/images/stories/dokumente/rechtshilfen/frauenflyer.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann sich auch sagen dass man die 400 behält und der Rest vom Amt aufgestockt wird... Unterm Strich hast Du dann 165 Euro mehr als ALG 2 "pur".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Arbeit lohnt sich immer. Vonn 400 Euro werden ca. 300 angerechnet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

165 alles weiter wird angerechnet und von deinem alg2 abgezogen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Janni1979
04.04.2009, 12:00

seit wann den 165 € ? das waren immer 100 €

0

Grundfreibetrag 100 Euro.

Verdient man 400 Euro, darf man 100 Euro ganz behalten; von den restlichen 300 Euro nur 20 %.

Also: 100 + (300 x 20%) = 160 Euro

Die Differenz (400 minus 160 = 240) wird vom ALG II abgezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

immer wider 162,alles andere wird verrechnet.Gehst du nie aufs Arbeitsamt??dort erfährt man sicher soetwas genau!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Janni1979
04.04.2009, 11:57

seit wann sind 162 € anrechnungsfrei ? das waren mal nur 100 €

0

165€ alles darüber wird verrechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?