Wieviel Budget benötige ich für einen selbstgebauten Gaming-PC?

9 Antworten

1200-1300 Euro um aktuelle Spiele auf Ultra-Einstellungen zu spielen. Eventuell kann man es auf ca. 1000 runterdrücken, vorausgesetzt du hast bereits ein Gehäuse, Festplatten, Laufwerk und so was und hast nicht vor zu übertakten (dann kannst du eine günstige Mainboard nehmen). Auch sollte man da zur günstigsten Partner-Grafikkarte greifen, die angeboten wird und alles auf Mindfactory kaufen, wo es am günstigsten ist. Die haben grad aber Probleme, GTX 1070 z.B. werden warum auch immer nicht geliefert unabhängig vom Hersteller.

Man kann günstig einen zusammenstellen mit z.b mit nem Pentium G4560 und ner 1050ti dann kommt man auf 400€. es laufen alle aktuellen titel und man kann später super aufrüsten.

Rechne mal so mit 1000-1200€.

Dafür bekommst du eine 1060, einen i5 (vielleicht sogar übertaktbar), ein Mainboard mit USB 3.1 und M.2 Support, eine ordentliche SSD und den Rest hochwertig.

Für 1200 bekommst du nen i7-7700k und eine 1070.

1
@asdundab

Das kommt ganz darauf an worauf man Wert legt. Natürlich kann man auf Teufel komm raus versuchen in sein Budget eine 1070 und einen i7 reinzuquetschen.

Es ist meiner Ansicht nach aber besser nicht von allen Komponenten die billigsten Komponenten zu wählen, vor allem einer Grafikkarte. Außerdem habe ich ja auch geschrieben 1000-1200€. Es kann ja auch sein der Fragesteller möchte ein ITX System oder nur SSD Speicher.

Es spielen so unterschiedliche Faktoren eine Rolle die man alle gar nicht kurz beschreiben/berücksichtigen kann.

0

1 und 3 kommentar kann ich nur recht geben die i5 und 1060 pc's kosten 700€ ca

0

Es kommt wie schon gesagt ganz darauf an was für Ansprüche man hat.

  • Ich sag es mal so wenn man sich neu einen PC zusammenstellt, sollte schon eine 500gb SSD und mind. eine 1TB HDD verbaut sein.
  • Beim Arbeitsspeicher lässt sich streiten. Momentan reichen noch 8gb bei Spielen komplett aus, aber wenn es das Budget zu lässt, kann man ruhig 16gb nehmen.
  • Thema Prozessor ist auch wieder interessant geworden weil AMD nun wieder eine sinnvolle Wahl sein kann. Fürs Gaming ist aber Intel immernoch besser. Ryzen profitiert auch stark von schnellerem Ram, was allerdings auch teurer ist
  • Beim Netzteil sollte man es vermeiden irgend einen Chinaböller zu kaufen. Da sollte man schon mind. 60€ einplanen.
  • Zum übertakten ist ist ein ordentlicher Kühler auch wichtig. Falls man das nicht vor hat, kann man sich den sparen. (Da reicht auch locker ein boxed)
  • Mainboard hängt einmal vom übertakten ab, aber auch sehr davon was für Anschlüsse man haben will. Ich bin der Meinung man sollte schon darauf achten, dass es USB 3.1 hat und mind. 4 USB 3.0 Anschlüsse.
  • Gehäuse ist eigentlich nur Geschmackssache. Dennoch würde ich kein Billigteil für 30/40€ kaufen weil dort die verbeuten Lüfter ziemlich schlecht sind.
  • Am meisten lässt sich an der Grafikkarte drehen. Ich meine der Preis von einer 1070 reicht von knapp unter 400 bis zu 500€ und darüber hinaus. Ich persönlich würde eher etwas teurer gehen um bessere Kühlleistung und damit bessere Performance zu bekommen. Ebenfalls halte ich nicht sehr viel von Palit, Gainward und co

Unter diesen Bedingungen würde sich dann folgendes ergeben:

  • CPU: i5 7600k: ~235€daran lässt sich auch nicht groß drehen, maximal einen günstigeren nehmen und auf übertakten verzichten. Der 7700k liegt so etwa 110€ drüber.
  • Auch wenig dran drehen (außer weniger zu nehmen) lässt sich an SSD und HDD. Zusammen so ~200€
  • Arbeitsspeicher ist auch ziemlich fest. Für 8gb ~65€ und für 16 das doppelte.
  • CPU-Kühler ist abhängig davon ob man übertakten will. Falls ja dann ~55€, falls nein reicht auch der boxed
  • Gehäuse bekommt man so ab ~50€ besser finde ich aber so ~70€
  • Netzteil wird sich auf mind. 60€ belaufen.
  • Mainboard: Für ein ordentliches ~150€Falls man auf USB 3.1 verzichten kann ~100€
  • Grafikkarte: 1070 von EVGA/MSI/GigaByte/Asus ~450€Billige mit ordentlichem Kühlerdesign gehen ab ~400€ los1060 liegt so ca. 150€ drunter.

Für einen ordentlichen PC mit 1070 und 7700k wäre man somit bei ca.1400€.
Natürlich kann man den Preis noch senken, aber man mach automatisch Abstriche. Sei es jetzt weniger Anschlüsse oder einfach qualitätsmäßig. Um längere Zeit mit dem PC zufrieden zu sein sollte man bei diesen Dingen aber nicht sparen.

Zum normalen Gaming reicht aber ein i5 mit 1060 locker aus. Dann wäre man so bei 1140€.
Wenn du aufs übertakten verzichten kannst, keinen Wert auf USB 3.1 legst und dir egal ist wie das Gehäuse aussieht, bekommst du auch schon für 950€ was und ohne SSD sogar noch günstiger (kann ich dir aber nicht empfehlen).

0
@max32168

CPU: i5 7600k: ~235€daran lässt sich auch nicht groß drehen, maximal einen günstigeren nehmen und auf übertakten verzichten. Der 7700k liegt so etwa 110€ drüber. 

Heutzutage noch einen i5? Würde ich nicht mehr machen..

0
@Pikar13

Das ist deine Meinung und auch total gerechtfertigt.

Wenn man aber nur aufs Gaming aus ist, reicht ein i5 locker aus. Möchte man aber mehr streamen oder Videoschnitt betreiben, dann ist ein i7 natürlich bessern. In diesem Fall ist ein neuer Ryzen aber P/L technisch zu bevorzugen.

0
@max32168

ein normaler i5 kommt in üblichen Spielen schon an seine Grenzen. Sei es auch "nur" BF1, welches mir in den Sinn kommt

0
@Pikar13

Ja natürlich mit einem 7400 o.ä. ist das nicht optimal aber ich habe mit meinem 7600k/1070 Kombination keine Probleme in Wildlands und co.

0

Was möchtest Du wissen?