Wieviel bringen Kinder an eigenem Charakter mit, für wieviel sind die Eltern verantwortlich?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Meiner Meinung nach ist 99% des Charakters (zur Info: eine Sexuelle Neigung ist KEIN Charakterzug!!) Erziehung.

Erziehung kommt aber nicht nur durch die Eltern. Kinder werden durch die Schule, durch Freunde, durch die Medien, .... und auch durch die Eltern erzogen.

Ein Charakter formt sich meiner Meinung nach aus den Erfahrungen und Erlebnissen, die ein Mensch gemacht hat..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, dass man da generell nichts pauschalisieren kann. Im Leben einer Person können so viele Veränderungen eintreten, die das Wesen verändern können.

Wie stark der Charakter der Eltern durch Vererbung übertragen wird ist ebenfalls sehr unterschiedlich. Für äußerst prägend halte ich besonders die Jugend (Pubertät). Dabei geht es ja bekanntlich vor allem um die Abgrenzung von der vorigen Generation, sprich von den Eltern. (Es ist oft zu beobachten, dass Kinder, die "schlampige" Eltern (aus einem sozial schlechten Umfeld) hatten entweder sehr ergeizig werden und etwas erreichen wollen oder ebenfalls alles schleifen lassen, wobei letzteres leider häufiger vorkommt)

Das Gegenstück zur Abgrenzung stellt der verstärkte Bezug zur eigenen Generation (der sogenannten Peer-Group da).

Auch stark beeinflussend kann natürlich eine bestimmte Scene sein (Musik, Politik, Gesellschaft) in die man hineingeboren wird bzw. in der man aufwächst)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dee Charakterzug ergibt sich aus dem Lebensverlauf jedes einzelnen. Es wuerden wahrscheinlich kleine Aenderungen in der Vergangheit genuegen und du waerst heute nicht so wie du bist. Das ist ein Ergebniss aus jeder Erfahrung die dich praegt so wie du heute bist.
Und die Eltern haben natuerlich sehr viel einfluss, da man im Kindesalter am meisten Aufnimmt und vorallem einspeichert, woher man auch die meisten Problemquellen im Kindesalter hat. Das heißt wenn man ein relativ aggressiver Mensch ist, kann man darauß schließen das er in seiner Kindheit viel Aggression und gewalt erfahren hat.
Wenn du ein Fußball Fan bist kann man darauß schließen das du schon immer irgendwie bezug auf Fußball hattest durch Eltern oder Freunde und es daher uebernommen hast.
Wie weit sich der individuelle Charakter da einbringt, ist glaub ich wie man sich in verschiedensten Situationen verhalten hat.

Ein Beispiel.
Du hast in deiner Kindheit, von deinen Eltern oft frustration, aggression und Gewalt erleben muessen.
-Du kannst diese Situation.einerseits Verarbeiten in dem du selbst( wie oben schonmal beschriebn) diese Aggression und Gewalt uebernimmst, weil.du sie eben selbst erfahren hast
- oder du hast dadurch eine Abneigung gegen jegliche Gewalt emtwickelt, vermeidest Streit und Gewaltätige Auseinandersetzungen weil du entweder eine große Angst davor entwickelt hast oder erkannt hast das Gewalt nichts bringt und du nicht die selben Fehler wie z.B. deine Eltern machen moechtest

Als grobes Beispiel wie ich mir das vorstellen darauß entsteht ja im Endeffekt der jeweilige Charakterzug.

Wir sind das Ergebniss jeder einzelnen Erfahrung die wir im Leben gemacht haben. Und nur so wie es passiert ist, hat uns zu dem gemacht wie wir heute im Leben stehen. Dies geht immer so weiter.

MfG IchOhneZiel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder kommt mit einer Grundveranlagung auf die Welt. Die ist sehr ähnlich wie bei den Vorfahren. Innerhalb einer Geschwisterreihe gibt Unterschiede im Carakter. Das bedetutet das jedes Kind doch irgendwie anders auf die Erziehung oder familliäre Belastungen reagiert. Es gibt welche die bekommen ein schweres Trauma wenn ein Elternteil Alkoholiker ist und andere stecken das irgendwie leichter weg auch wenn sie der gleichen Belastung ausgesetzt sind.  Spurlos geht so eine Belastungssituation an keinem Kind vorbei aber von der Grundveranlagung macht es einigen Kindern weniger aus und sie kommen auch im Leben besser zurecht als andere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Umgebung ist das Allerwichtigste !!! Es gibt genügend Beispiele dafür, daß Kinder mit ursprünglich vernünftigen Anlagen durch das falsche Umfeld miese Verhaltensweisen entwickelt haben, und das Kinder mit Genen von fiesen Vorfahren sich in prächtigem Umfeld zu fantastischen Menschen entwickelt haben.

Meiner festen Überzeugung sind Eltern und Umfeld zu 99 % dafür verantwortlich, zu welchem Menschen sich das Kind letztlich entwickelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, ich habe einen 7 jährigen Sohn und kann sein Wesen und seine Charakterzüge auf unsere Erziehung und unser Vorbild sowie auf unsere Familie zurück führen. Je größer man wird desto mehr Einfluss haben auch noch Freunde, Schule, Medien usw. Bis zu einem gewissen Grad ist man dann als Erwachsener auch in der Lage an sich zu arbeiten. 

Ich schätze also, dass Kinder nur mit Instinkten wie essen, schlafen, Bedürfnis nach Wärme und Nähe auf die Welt kommen bzw. natürlich gegebene Entwicklungen durch machen und der Charakter komplett von der Umwelt geformt wird, Erfahrungen, Erziehung und Vorbilder einen Menschen prägen. Viel macht aber auch das erste Jahr aus bzw. wie viel Urvertrauen ein Baby bekommt. 

Ausgenommen sind natürlich psychische Krankheiten, die Einfluss auf das Verhalten von einem Menschen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Irgendwerxyz
14.07.2016, 11:22

PS: Andere haben ja schon gesagt, dass Homosexualität keine Sache des Charakters ist. Ich kann mir auch überhaupt nicht vorstellen, dass man sowas anerziehen kann. Mein Sohn durfte immer mit "Mädchen Sachen" spielen, hat auch mal meinen Schmuck getragen und wollte die Fingernägel lackiert haben. Wir haben schon das ein oder andere mal den Spruch gehört, wir würden unseren Sohn zu einer "Schwuch***" erziehen. War mir aber immer egal. Inzwischen hat er seine "Mädchen Sachen" alle verschenkt, spielt Rugby, lernt Karate und ist schon seit 3 Jahren in ein und das selbes Mädchen verliebt und sie auch in ihn. Er hat dadurch vor allem gelernt, dass er in keiner Schublade Platz nehmen muss ;-)

2

Wieviel vom dem Regen, der auf deinen Haupt tropft, stammt aus russischen Gewässern, wieviel aus karibischen? Wenn du diese Frage ziemlich genau beantworten kannst, dann kann ich auch deine Frage beantworten 😀

Wären wir woanders geboren, mit anderen Eltern etc., dann gäbe es uns nicht, dann wären wir andere gewesen.

In dem Moment, indem man die Verantwortung für sein Leben übernimmt, übernimmt man auch die Verantwortung für den eigenen Charakter, für die der Eltern und so ziemlich für alles auf der Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das teilt sich so auf: 1/3 verebt - 1/3 Erziehung - 1/3 Umwelt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

dazu gibt es mit Sicherheit Studien.
Ich würde sagen, es ist eine Kombination.
Bsp: Respekt kann man vorleben/anerziehen.
Ängstlichkeit ist wohl zum Teil genetisch vorgegeben.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Großteil ist dabei Erziehung bzw spielt das soziale Umfeld mit rein, ein kleiner Teil ist durch die Gene sicher vorab programmiert...

Sind die Eltern schüchtern und still, so gucken sie es sich ab... Ich hab es selten anders gesehen...

Indirekt stärkt man Kinder in ihrem Willen oder schwächt sie...

Alles ein Zusammenspiel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Teil tragen die Gene der Eltern bei und zum Teil die Erlebnisse des Kindes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist, wie es ist und es ist sinnlos herum zu spekulieren und sich die Hirnwindungen zu verkrampfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sexuelle Ausrichtung ist KEINE Charaktereigenschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mangoherz
14.07.2016, 10:56

Das stimmt,habe es schon beim schreiben gedacht. Werde es ändern 

1

Was möchtest Du wissen?