Wieviel bezahle den nachbarn fürs katzenhüten?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo maryjane87!

Nachdem jetzt alle Informationen vorhanden sind, finde ich (bei gutem "Dienst") 100Euro völlig in Ordnung. Über eine Vergütung habt ihr noch gar nicht gesprochen, nicht wahr?

Natürlich wäre es schön, wenn man sowas im Austausch machen könnte, fragen ist kostenlos :-).

Die Honoration würde ich nach dem Urlaub gewähren. Als kleine Aufmerksamkeit vorweg eine Karte und ein wenig Schokolade?

Einen schönen Urlaub wünscht

Jason

nixweiss123 10.10.2012, 15:49

Hallo maryjane87!

Es freut mich, wenn ich helfen konnte. Danke für den Stern! Freundliche Grüße von

Jason

0

Ich würde es umsonst machen! Da gehe ich sogar 2 x tgl. 1 Stunde, füttere und spiele und streichle und rede mit ihnen. Wenn die auch Katzen haben, kann sich eine wunderbare Nachbarschaftshilfe entwickeln. Geld auf keinen Fall, aber ein Mitbringsel oder etwas schönes Selbstgemachtes, wie z.B. Marmalade, Likör oder was Dir einfällt, kommt immer gut an. Oder einen schönen Blumenstrauß, eine Pflanze aus der Gärtnerei finde ich auch o.k.

erkundige dich lieber, was deren Katze so frisst und komm mit einem Sack Futter als Dankeschön. Ich wäre beleidigt wenn ich zusage und du drückst mir dann Geld in die Hand

maryjane87 21.08.2012, 22:43

ich habe ihnen schon gesagt, ich werde etwas bezahlen... deswegen erwarten die bestimmt auch etwas..

0

Vielleicht füttern die Nachbarn gern die Katze und nehmen das Geld nicht einfach so an. Dann wäre sicher ein Geschenk besser. Hast Du sie gefragt, ob sie Geld möchten? Schwer ist es, wenn Du die Familie nicht kennst, würdest denen aber Deinen Wohnungschlüssel überlassen? Oder nehmen sie die Katzen auf? Wenn die Katzen nur draussen sind, sollte es ja nicht so aufwendig sein. Kommt noch weitere Betreuung ausser Füttern hinzu?

maryjane87 21.08.2012, 22:49

also es sind die hauswärte... daher vertraue ich da schon, die haben ja eh nen schlüssel von uns... ich habe es schon gesagt, wir bezahlen etwas, daher erwarten die bestimmt etwas... ja geschenk mache ich evtl auch... ist etwas persönlicher! also füttern und kistchen putzen einfach!

0
dwarf 21.08.2012, 23:11
@maryjane87

In einer Katzenpension, je nach Region und Ausstattung werden ca 6,00 - 10,00 Euro pro Katze genommen. Für mehrere Katzen gibt es auch Preisstaffelungen. Denke da sind die schon genannten 100,00 Euro schon in Ordnung.

0
maryjane87 21.08.2012, 23:37
@dwarf

katzenpension kommt nicht in frage... da sind die armen viecher in einem kleinen käfig eingesperrt! aber 100 eur habe ich mir auch gedacht..

0
dwarf 21.08.2012, 23:46
@maryjane87

Ich habe nicht geschrieben, dass Du die Katzen dort hinbringen sollst, nur die Preise. Damit Du ungefähr so einen Ansatz hast, wieviel Du ausgeben könntest.

0

Zahlen? Für einen Nachbarn sollte man das gerne machen. Ich würde ihm einfach einen Geschenkekorb mit diversen guten Sachen zum Essen & Trinken geben sofern die Katze noch lebt wenn du zurückkommst. Im Zweifelsfall frag was du schuldig bist, und er wird vermutlich sagen "nichts"

-- aber die Katze alleine lassen und nur jemanden zum Füttern vorbei schicken ist ganz schön unverantwortlich -- das arme Viecherl; schäm dich!

maryjane87 21.08.2012, 22:47

keine andere möglichkeit! tierhotel kommt nicht in frage! wir wollen, dass die katze in der wohnung bleiben! wir kennen die nachbarn auch kaum... daher ist eine bezahlung angemessen

0

Ich würde ihnen 100 Euro anbieten, wenn es Freigänger sind. Umsonst würde ich das nicht verlangen, kostet ja auch Zeit. Mit Katzenkisterl putzen das doppelte - mindestens Schliesslich soll ja auch alles so gemacht werden, wie du es wünscht und es sollte dir das wert sein, schliesslich können die Katzen in ihrer gewohnten Umgebung bleiben und brauchen in keine Pension. Ihr könnt es auch auf Gegenseitigkeit machen, wenn deine Nachbarn in Urlaub fahren, vorrausgesetzt sie haben auch Katzen.

Schönen Urlaub

maryjane87 21.08.2012, 23:42

also das kistchen muss natürlich auch geputzt werden! haben ja sonst niemanden!

0

Ich finde es ja ganz toll, dass hier alle umsonst die Betreuung übernehmen würden, aber das hilft der Fragestellerin irgendwie nicht weiter ;)

maryjane, wie soll das denn ablaufen, was würden die Nachbarn machen? 1 oder 2 x am Tag kommen?

Und dann füttern, Klos saubermachen und evt ein bisschen spielen?

Bei einem professionellen Catsitter würde das bei 17 Tagen sicher nicht unter 200 EUR abgehen, eher mehr, wenn er 2 x am Tag kommen soll.

Mindestens 5 EUR am Tag solltest du für deine Nachbarn dann schon rechnen, hängt davon ab, ob sie nur 1x oder 2x kommen sollen.

Und ich finde das völlig angemessen, die Bezahlung zumindest anzubieten.Wenn die Nachbarn von sich aus auf die Bezahlung verzichten, ist das eine Sache. Aber man kann doch von weitgehend fremden Menschen nicht erwarten, dass sie über 2 Wochen lang die Betreuung der Tiere für lau übernehmen....

maryjane87 21.08.2012, 23:40

also 1x täglich trockenfutter auffüllen, nassfutter geben, frisches wasser & kloputzen. wir stellen das essen und den katzensand schon bereit, bevor wir gehen. also da muss nix mehr gemacht werden.also 100 eur habe ich mir auch gedacht. ich habe das gefühl, es ist etwas viel, oder die nachbarn bekommen einen schreck und sagen "das ist zu viel, nimm etwas zurück!" diese situation vermeide ich lieber... und 50 eur sind zu wenig... ich schaue mal, wis läuft, wenn die katzen fit und munter sind, wenn ich nach hause komme, denke ich auch 100 eur.

0

Wenn du mich fragen würdest, würde ich kein Geld dafür haben wollen, ich würde es einfach gern machen , fertig. Und biete an, im selben Fall auch mal die Katze der Nachbarn zu versorgen..

Also ich finde, dass Nachbarschaftshilfe selbstverständlich sein sollte. Es sollte ein Geben und Nehmen sein. Geld geben wäre merkwürdig, aber ein Geschenk- so als Dankeschön- wäre doch prima.

Aber bitte fremden keinen Schlüssel geben...

maryjane87 21.08.2012, 22:44

wie gesagt wir kennen sie kaum.. also vielleicht 3 mal gesehen oder so.. und das sind die abwarte... die haben von jedem einen schlüssel, darum habe ich keine angst...

0

Ich würde das auf jeden Fall anbieten, u.U. nehmen sie es nicht an. Dann würde ich ein Geschenk mitbringen.

Biet ihnen deine Dienste an falls sie mal weg sind ? :D

maryjane87 21.08.2012, 22:45

hab ich auch gemacht! aber wie gesagt, ich will ihnen was bezahlen, ich habs auch so gesagt.

0

für 17 tage? ich würde 20-40 euro zahlen ^^

user1792 21.08.2012, 22:43

Ok - dann sagt der Nachbar: "Füttere deine Katze selbst"!

0

Was möchtest Du wissen?