Wie viel Beton brauche ich zum setzen von 50 Meter Randsteine?

1 Antwort

ca 0,25 x 0,25m x 50lfm =  3cbm Beton  Verzögern lassen, wässern und mit Folie abdecken, damit er nicht abtrocknet. Den Mischer so hin fahren lassen, das er dort hin kommt wo er letztendlich hin soll Ich würde mir lieber 2 mal 1,5cbm kommen lassen Scheiß auf die Mindermenge, wenn du es schon mal gemacht hast ok, aber als Frischling nimm dir jemanden der es dir zeigt. Den seitlichen Kein anwässern nicht vergessen.

Wie viel m3 Beton für 50 Punktfundamente à 30x30x60cm?

Hallo, Ich möchte in Südspanien einen 2 Meter hohen Schutzzaun mit 50 Pfosten errichten. Im Netz und Bekanntenkreis bekomme ich unterschiedliche Angaben, wie viel Kubikmeter Beton ich für die Fundamente brauche. Außerdem bekam ich den Rat, anstatt diesen gebrauchsfertig liefern zu lassen, Zement und Kies selbst zu mischen, um Kosten einzusparen. Kann mir vielleicht hier jemand weiterhelfen? Gruß, Mo

...zur Frage

Rasenkantensteine setzen, welcher Beton (Beton-Estrich vs. Gartenbaubeton)

Hallo,

ich plane demnächst Rasenkantensteine zu setzen. Dafür habe ich im Garten zwischen Rasen und Beet einen kleinen Graben gezogen.

Jetzt stellt sich die Frage, welchen Beton ich nehmen soll. Selbst anmischen ist für mich keine Option.

Wo ist der Unterschied zwischen Beton-Estrich und Gartenbaubeton (mit Trass) aus dem Baumarkt, außer das der Beton-Estrich um einiges günstiger ist.

Hat jmd. vlt. noch eine andere Alternative?

...zur Frage

Randpflastersteine einbetonieren - wie gehts genau?

In unterschiedlichen Anleitungen habe ich gelesen, dass man eine Pflasterfläche anstatt dieser langen Hochboarde bzw. Bordsteine auch mittels normaler Pflastersteine, die dann aber in erdfeuchten Beton zu setzen sind, einfassen kann.

Wie geht das denn genau? Ich denke mal, dass die Randsteine direkt auf die Tragschicht betoniert werden, oder? Also anstelle der Sandbettung einfach Beton? Wie hoch muss die Betonschicht denn sein, wenn die Sandbettung der restlichen Pflasterfläche ca. 3cm beträgt?

Wie erhalte ich mit diesem Verfahren eine durchgehend ebene Fläche? Wenn die Randsteine gesetzt sind, lassen sich sich diese ja nicht mehr "einrütteln".

Oder sollte man die Randsteine erst nach Setzen und Einrütteln der restlichen Fläche setzen? Aber dann besteht doch sicher auch die Gefahr, dass das Pflaster ohne Begrenzung aus der Bettung gerüttelt wird, oder?

Wie machen das die Profis?

Ist diese Lösung viel unstabiber als das Setzen von richtigen Boarden? Diese gehen ja schließlich ca. 20cm in den Boden. Es geht hier übrigens um die Befestigung eines Zugangweges eines EFH´s ohne Verkehrsbelastung, Wegbreite ca. 1m, Länge ca. 10m.

Würde mich über hilfreiche Antworten freuen.

DigiHurry

...zur Frage

Randsteine nachträglich setzen

Hey, ich habe meine Terrasse gerade fertig verlegt und nun habe ich festgestellt ich brauche Randsteine.....wie blöde! Meine Frage nun an euch: Kann ich Randsteine nachträglich überhaupt setzten ohne das mir der Kies und der Splitt entgegen kommt? UND müssen die Randsteine in beton gesetzt werden?

ich brauche dringend Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?