wieviel bekommt man pro wartesemester gut geschrieben

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Notendurchschnitt Deines Abiturs ändert sich so wenig wie Dein Geburtsdatum, allen skurrilen Gerüchten zum Trotz. Ein Punktesystem mit Verrechnung von Wartezeit und Abiturnote ist als allgemein geläufige Praxis bislang nie bekannt geworden.

Es kann natürlich grundsätzlich keiner Hochschule verboten werden, im Rahmen besonderer örtlicher Auswahlverfahren nach Belieben, jenseits jeder Normung, solche oder ähnliche Regeln zu praktizieren. Bekannt geworden ist mir dergleichen nie.

Jeder Studiengang hält eine gewissen Anzahl an Plätzen frei die über eine separate Liste für Bewerber mit Wartesemestern vergeben werden. Dabei kommt es nur darauf an wer die meisten Wartesemester hat. Der bekommt auf jedenfall einen Platz. Erst wenn der letzte freie Platz auf der Liste von mehreren Bewerbern mit gleich vielen Wartesemestern verteilt werden muss, wird wiederrum auf die Abschlussnote der jeweiligen Bewerber abgestellt und der bessere bekommt den letzen Platz

Gar nicht. Wartesemester werden separat gewertet und nicht mti dem Notendurchschnitt verrechnet.

der Notendurchschnitt wird durch Wartesemester nicht verändert

garnicht, der bleibt wie er ist und werden separat gewertet

So funktioniert das nicht!

Zimtbroetchen88 28.02.2013, 13:39

sondern?

0
dompfeifer 28.02.2013, 18:30
@Zimtbroetchen88

Es werden zwei getrennte Ranglisten nach Note und Wartezeit erstellt mit getrennten Quoten (Zahl der zu belegenden Studienplätze). Danach werden die Studienplätze ausgezählt. Die zwei Letzten der beiden Ranglisten haben sich mit dem aktuell entstandenen "Grenzwert" nach Note oder Wartezeit beworben.

0

Was möchtest Du wissen?