Wieviel beim Zollamt bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bonjour aus Frankreich!

Das kommt darauf an, wie der Inhalt deklariert wurde!

Ich habe gerade etwas aus der Schweiz bekomme, Wert 200 CHF, deklariert wurden 20 €, mit dem Zusatz "Geschenk" - null Gebühren!

Wenn der Händler jedoch ordentlich deklariert, dann gibt es zwei Möglichkeiten:

Entweder, man zahlt etwas, oder 

das Paket wurde nicht unter die Lupe genommen!

Bei Lieferungen aus den USA macht der Zoll oft nur Stichproben, besonders um die Weihnachtszeit.

Wenn Pakete jedoch aus China kommen, wird genauer geschaut, weil da oft gefälschte Markenware dabei ist. 

Solche Fakes werden nicht verzollt, sondern beschlagnahmt, und vernichtet. Bei einer Handtasche oder einem Paar Schuhe kann der Empfänger vielleicht noch Glück haben.

Bei einer größeren Bestellung hingegen gibt es Gerichtsverfahren; dabei kann eine Geldstrafe bis zu 30.000 €, und/ oder  6 Monate Haft herauskommen...

Letzteres nur als Info.

LG aus der Normandie 

Weil die Kusine Glück gehabt hat und/oder die Sendung falsch deklariert war. Bei Sendungen aus USA liegen häufig die Versandkosten schon über 22,- EUR, und die werden mitgerechnet. 

Die Einfuhrumsatzssteuer sieht auch der Zoll ein. Zollgebühren werden vermutlich keine anfallen.

Was auch immer das für "Packungen" sind....

War der Warenwert der Sendung Deiner Cousine genauso hoch/höher und sie musst keine Abgaben entrichten, ist das Päckchen halt durchgerutscht beim Zoll. Sie hat dann mal Glück gehabt.

da die erste Sendung vermutlich beim Zoll nicht angemeldet wurde 

Karol432 30.06.2017, 14:32

Die von meiner Mutter mit drei Packungen oder die von meiner Cousine mit viert Packungen?

0

Zufall.

Was möchtest Du wissen?