wieviel Behinderten% stehen mir zu

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r harryesch,

bitte vermeide es künftig, nur Großbuchstaben zu verwenden. Dies wird im Internet als Schreien interpretiert und gilt daher als unhöflich.

Herzliche Grüße,

Ted vom gutefrage.net-Support

15 Antworten

Bitte schrei nicht so, man versteht dich auch wenn du leiser schreibst. Zunächste einmal sind das keine Prozente sonder das ganze nennt sich GdB also Grad der Behinderung, so wie ich das sehe sind da jetzt keine so großen Einschränkungen dabei die unbeding zu einem höheren GdB führen müssen. Es geht bei der Einstuffung nicht so sehr um irgend welche Krankheiten sondern darum wie stak die die in deinem täglichen Leben beeinträchtigen, deshalb bringt es auch nicht viel hier jetz mit irgend welchen Diagnosen um dich zu werfen, viel wichtiger wäre es wenn du schreibst wie stark du in deinem täglichen Leben wirklich beinträchtigt bist. Wenn schon mehrfach eine Erhöhung des GdB abgeleht wurde könnte das auch daran liegen das dir einfach kein höhere zusteht. Was deine Arbeit angeht da würde im übrigen ein GdB von 30 ausreichen, dann könntest du einen Gleichstellungsantrag stellen.

Die Gelenkkapselverkalkung ist denke ich mal operabel, ich hatte das ganz schlimm vor einigen jahren in der linken Schulter und nach der OP war es deutlich besser. Grundsätzlich gilt mal solange du arbeitsfähig bist und dir mit Medikamenten geholfen werden kann wirst du keinen höheren Prozente bekommen. Ich habe selber seit vielen Jahren Polyarthrose durch meine Psoriasis, fast alle Gelenke sind betroffen, ich hatte mehrere OP´s und 70%meiner Hautoberfläche sind mit Psoriasis bedeckt. Ich habe 50% Erwerbsunfähigkeit auf die Psoriasis bekommen und "nur" 30% auf meine Gelenke, obwohl ich persönlich diese Einschränkungen die ich durch die ewigen Gelenkbeschwerden habe viel schlimmer finde. Aber der Amtsarzt sieht das halt anders. Und wirklich Vorteile hättest du durch einen Behindertenpass auch nicht. Dazu müßtest du mindestens 70% Erwerbsunfähigkeit haben.

Drachentoeter 22.09.2010, 07:58

GdB und MdE sind zwei völlig verschiedene Sachen, die sollte man auch nicht durcheinander bringen.

0

heute so ohne weiteres einen höheren grad zu bekommen ist äußers schwierig ,das muß auch der arzt bestätigen können ,das mehr prozente angebracht wären ,nur dir nützen keine 30% ,keine 40% ,wenn du vorteile haben möchtest mußt du mindestens 50% habe und das kann nur der arzt feststellen ,in dem er eine starke einschränkung durch die angegeben krankheiten im bezug auf das arbeitsleben feststellt ,b.z.w es unzumutbar macht

Bitte schreibe in Zukunft nicht nur in Großbuchstaben. Davon wird man wirklich Blind beim lesen und kann sich auch so einen Ausweis besorgen. Was Deine Prozente anbelangt denke ich, dass das noch in Ordnung ist mit 25%. So lange Du überhaupt noch Deiner Arbeit nachgehen kannst kann man auch vom Versorgungsamt nicht mehr verlangen. Wenn sich Dein Zustand verschlechtert kannst Du natürlich einen Verschlechterungsantrag beim Versorgungsamt stellen.

also, aus erfahrung mit anderen fällen im bekanntenkreis, ist die möglichkeit einen höheren prozentsatz zu erhalten, besser, wenn man sich institutionelle hilfe(caritas, diakonie, behindertenwas-weiß-ich, was es bei dir so gibt) holt. wie du es beschrei(b)st, scheint es schon schlimmer zu sein, und du bist tatsächlich(je nach beruf) eingeschränkt zu arbeiten, so dass ich der meinung bin, dass dir mehr prozente zustehen. alleine wirst du aber wenig erfolg haben, ohne hilfe lassen sie dich immer weiter auflaufen.

Drachentoeter 22.09.2010, 07:56

Schon mal auf den Gedanken gekommen das die höhe des GdB in diesem Fall auch in Ordnung sein könnte? Es nptzt hier nicht das einer in deinem Bekantenkreis eine höheren bekommen hat, hier geht es immer um Einzellfallentscheidungen. Der GdB hat im übrigen erst einmal nichts mit der Arbeitsfähigkeit zu tun, ich haben einen von 80 und gehe vollschichtig Arbeite, es gibt sogar Menschem mint einem von 100 die vollschichtig Arbeiten gehen. Bitte nicht den GdB (Grad der Behinderung) mit dem MdE ( Minderung der Erwrebsfähigkeit verwechsel ) da sind zwie verschiedene Dinge.

0
maske1 22.09.2010, 19:39
@Drachentoeter

schon mal bandscheibenvorfall gehabt?....und hier sind´s gleich mehrere plus weitere erkrankungen....

0
Drachentoeter 23.09.2010, 10:44
@maske1

Komm mir jetzt bitte nicht mit so etwas gerade ein Bandsheibenvorfall führt recht selten zu einer starken Behinderung, die lasen sich im allgemein recht gut behandeln. Wie ich bereits geschrieben habe ist eine Diagnose wie z.B Bandscheibenvorfall beim GdB zweitranging, in erster Linie kommt es auf die auswirkungen für das tägliche leben an. Wenn es bleibende beeinträchtigungen durch den Bandscheibenvorfall gibt bekommt man eine auf diesen Einschränkungen bassierend GdB zugesprochen. Ich kann hier jetz auch jede Menge Erkrankungen auffüher die meine Behinderung mit sich bringt, oder von Schmerzen schreiben die ich habe und eines garantiere ich dir harryesch möchte nicht mit mir tauschen. Ich haben eine GdB von 80 und das Merkzeichen aG und ich habe gravierende Einschränkungen in meiner Lebensführung Die Krankheiten die harryesch hier genannt werden mit eine Gdb von 25 gar nicht so schlecht bewertet. Im übrigen kennen weder du noch ich harryesch persönlich, ich bilde mir als meine Meinung aus dem von ihm geschrieben und so leid es mir tut aber so dramtisch kling das für mich nicht. Es mag sein das er starke Einschränkungen hat, nur sollter er diese dann benennen und hier nicht mit irgend welchen Diagnosen kommen die wenn man sich etwas auskennt eher keinen hohen GdB bedingen.

0
maske1 28.09.2010, 03:57
@Drachentoeter

das kommt ja wohl auf den bandscheibenvorfall an, und wie gesagt, es sind mehrere. und wenn du mit deiner beschreibung nur 80% hast, dann bist du vera.... worden.

0
Drachentoeter 30.09.2010, 11:26
@maske1

Glaub mit ich bin durchaus richtig bewertet worden mit dem GdB von 80 für 100 ist es halt noch nicht ausreichen. Ich habe im übrigen nicht geschrieben das ein Bandscheibenvorfall niemals zu Einschränkungen führt die eine hohen GdB rechtfertigen, nur ist das halt selten. Du solltest dir im übrigen abgewöhnen beurteilen zu wollen welcher GdB gerechtfertig ist ohne die Betroffene Person schon einmal gesehen zu haben. Aus dem bischen das ich über meine Behinderung geschrieben habe kannst du nicht beurteilen ob mein GdB gerechtfertigt ist oder nicht. Dir ist hoffentrlich auch bewußt das bei einem GdB von 100 Schluss, also ein GdB von 80 alles andere als niedrig ist. Ich stelle überhaupt nicht in Abrede das harryesch womöglich ein höhere GdB zusteht, aber die genannten Diagnosen, sagen nicht viel darüber aus wie stark er im täglichen Leben eingeschränkt ist und darauf kommt es vorallem beim GdB an. Zu diesem Thema steht in der Frage aber nichts.

0

mehr kannst du doch wohl nicht erwarten .... ich habe Brustkrebs also auf gut deutsch - mir wurden beide Brüste amputiert und danach hatte ich noch einen weiteren Tumor, der behandelt werden musste, Chemo, Bestrahlungen pp., ich bekam 70 % ... deann hatte ich noch Unterleibskrebs ... und die Milz wurde mit entfernt, wieder Chemo pp., deswegen bin ich auf 100, aber nur für 5 Jahre ... danach werden die garantiert wieder kürzen ... da muss ich dann durch, weil mehr Krebs will ich eigentlich gar nicht ....

erstens mal: bitte schrei nicht so ;-) (allgemeine nettiquette) 2. Wende dich doch am besten an deinen arzt bzw die stelle die den antrag bearbeitet. ich bezweifle das sich da was ändern lässt. Leider.

du kannst ja Einspruch erheben ,dann wird das noch einmal geprüft...übrigends Lumbago ist ein Hexenschuß...

ChaoticInfinity 21.09.2010, 23:21

nein lumbago bezeichnet ganz banal rückenschmerzen - muss nicht zwingend ein hexenschuss sein

0
WeiseAlte 21.09.2010, 23:27
@ChaoticInfinity

Lumbalgie bedeutet Rückenschmerzen, Lumbago ist die akute Lumbalgie und wird auch Hexenschuss genannt.

0

Der Grad der Behinderung richtet sich nach der Schwere der Gesundheitsstörung.

Wie viel hast du denn auf die einzelnen Gesundheitsstörungen bekommen?

auf den "Caps-Parkplatz" darfst du parken <.<

doris11 21.09.2010, 23:20

nein,..nicht mit 25%

0

Geh zu anständigen Ärzten, die Dich mit Hilfe von Physiotherapie und den passenden Schmerzmitteln anständig behandeln.

Und bitte weitere Beiträge NICHT IN GROSSBUCHSTABEN und mit PUNKT UND KOMMA.

FRAG DEINEN ARZT ODER DEINE KRANKENKASSE

25% dürften völlig korrekt sein.

Drachentoeter 22.09.2010, 07:43

Das sehe ich genua so, insbesondere da wie so oft nur wieder irgend welche Diagnosen genannt werden, ohne zu bdenken das es bein GdB um Einschränkungen im täglichen Leben geht.

0

Das ist die Politik in Deutschland.

100%. Chronische Großbuchstabieritis.

Was möchtest Du wissen?