Wieviel BE darf ich bei Diabetis am Tag zu mir nehmen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Du solltest unbedingt zu einem guten Diabetologen in Behandlung gehen! Wie viele BE du essen darfst und in welcher Aufteilung, hängt von vielen Faktoren ab, wie Übergewicht, Alter, männlich oder weiblich, der Arbeit usw.

Ein Diabetologe wird deinen Blutzucker genau einstellen, nach deinen Bedürfnissen und Lebensumständen und nach deinem Blutzucker.

Du solltest mal für ein oder zwei Wochen ein genaues Tagebuch führen über deine Blutzuckerwerte. Schreib die gemessenen Werte mit Uhrzeit auf, notiere dazu üb die Messung nüchtern, vor oder nach dem Essen gemacht wurde und schreib auch auf, was du gegessen hast. Einem Diabetologen werden deine Aufzeichnung bei der Einstellung deines Blutzuckers sehr helfen!

Generell sollte ein Typ 2 Diabetiker einige Dinge beachten:

  • mehrere, kleine Mahlzeiten über den Tag verteilen - die drei Hauptmahlzeiten und zwei Zwischenmahlzeiten - in BE liegt das Frühstück bei 2-4BE, Mittagessen bei 3-5BE, Abendessen bei 2-3BE und die Zwischenmahlzeiten bei 1-2BE, das hängt aber stark von den Blutzuckerwerten ab
  • kleine Portionen Kohlenhydrate, mittlere Portion Fleisch, viel Gemüse und Salat - als Zwischenmahlzeit bietet sich ein wenig Obst (Achtung Fruchtzucker bei einigen Sorten sehr hoch!), Milchprodukt, wie selbstgemachtes Joghurt mit Früchten und Süßstoff oder auch mal ein kleines Stück Kuchen zum Kaffee an
  • Vollkornprodukte sind sehr gut, sie werden langsamer verdaut und der Körper hat so länger Zeit das benötigte Insulin zu erzeugen
  • mit Süßstoff süßen
  • als Getränke bieten sich Wasser, Zeroprodukte oder auch mal eine Schorle an

Wenn du übergewichtig bist, dann solltest du versuchen abzunehmen! Der Körper braucht viel weniger Insulin für die selbe Mahlzeit bei weniger Gewicht! Oftmals werden die Blutzuckerwerte so gut, dass man keine Medikamente mehr braucht.

Nicht zuletzt solltest du viel Bewegung machen! Sport senkt den Blutzucker sehr gut. Allerdings solltest du niemals mit Blutzuckerwerten über 200mg/dl Sport betreiben. Es könnte, durch verschiedene Vorgänge im Körper, der Blutzucker stark ansteigen.

Ich hoffe, das hilft dir für's erste weiter! Informiere dich gut über deine Krankheit, frag nach einer Diabetikerschulung. Je besser du Bescheid weißt, desto besser werden in Zukunft deine Blutzuckerwerte sein.

Diabetiker sind die Manger ihrer Krankheit und dazu gehört viel Wissen!

Ich wünsche dir alles Gute und allzeit gute Blutzuckerwerte!

Gruß Lirin

2

Vielen lieben Dank für deine konstruktive Anwort. 

Zur Zeit muß noch keinen Blutzuckerspiegel messen und ich muß keine Tabletten nehmen oder Insulin spritzen. Zu meinem Glück wurde bei mir die Diabetis frühzeitig entdeckt, mein HbA1c Wert lag vor zwei Wochen bei 6,5. 

0
33

Das ist sehr gut, dann waren deine Werte sicherlich noch nicht lange zu hoch. Versuche kalorienreiche Speisen ein wenig zu entschärfen und iss eher kleine Mengen auf einmal.

So muss die Bauchspeicheldrüse nicht so viel Insulin auf einmal erzeugen und dein Blutzucker stzeigt nicht, nach dem Essen, so stark an.

Frag deinen Diabetologen einmal nach einer Ernährungsberatung, das bringt sicherlich einiges!

1

Wie sind denn deine Zuckerwerte ?

Wenn du nicht spritzt, solltest du auf Kohlenhydrate möglichst verzichten,Sport machen und dich ohne dick machenden Essen ernähren.

Aber das kann dir am besten ein Diabetologe sagen, der dir einen Ernährungsplan erstellt.

Hallo, aus Deinen Antworten habe ich entnommen das Du Typ2 (nicht insulin pflichtiger) Diabetiker bist.

Generell solltest Du versuchen so wenig wie möglich Kohlenhydrathe zu Dir zu nehmen. ( 12g = 1 BE). Schreibe dir am besten mal auf was Du am Tag so essen tust und nehme es bei Deinem nächsten Arztbesuch mit.

Das hilft dann bei der Auswahlt der richtigen Tabletten und der Dosis.

Was möchtest Du wissen?