Wieviel Ampere bei 4 18650ern?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

  • Der Wismec RX300 mit 300 W Verdampferleistung wird standardmässig mit 4 LiIonen-Akkus a 2600 mAh (Sony VTC5) ausgeliefert, ergibt eine Gesamtleistung von 37,4 W.
  • Die max Stromabgabe pro Zelle beträgt 30 A
  • Die 4 Zellen sind zu je 2 Zellen in Serie geschaltet (Verdopplung der Spannung: 3,6 V x 2 = 7,2 V) und die 2 Akkupacks sind parallel geschaltet (Verdopplung der Kapazität und der max. Stromabgabe: 30 A x 2 = 60 A).
  • Die max Gesamtleistung beträgt: (V x A = W > 7,2 V x 60 A = 432 W)

Du verwendest Sony VTC6 mit je 3120 mAh und einer max Stromabgabe von ebenfalls 30 A pro Zelle.

Das bedeutet, dass deine VTC6 gegenüber der VTC5 keinen Vorteil bietet bei der maximalen Stromabgabe.

  • Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Verdampferleistung von 300 W durch die VTC5 schon bestens abgedeckt ist.
  • Die VTC6 bietet eine etwas höhere Kapazität und damit eine etwas längere Laufzeit.

LG Bernd

Nein so funktioniert das nicht. Ist halt etwas physik. 

Aber ist nicht dramatich die VTC6 können mit höheren ampere zahlen umgehen und nur darum gehts. Außerdem ist ja nicht das was auf dem pcb nicht die wierkliche ampere zahle. Ampere zahlen im oberen zwanziger bereich würde ich meiden anfang 20 geht noch mit diesen akkus

Moin,

nein, 60 A hast Du nicht.
Beim RX300 sind je zwei Akkus seriell geschaltet, und diese dann parallel.
Das ergibt dann aus 4x 3,7V (nominal) & 15A ein gesamt Paket mit 7,4V und 30A.

Da die RX300 max. 50A ausgibt, sollten die Akkus mind. 25A pro Stück liefern, d.h. VTC6 lieber gegen VTC4 oder VTC5A ersetzen.

Was möchtest Du wissen?