Wieviel Alkohol trinkt ihr pro Tag?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Von wegen du könntest einfach aufhören? Du bist definitiv schon mitten drin in einer sucht! Während der Woche nichts nur wenn ich mal frei habe! Wer zum einschlafen Schnaps braucht, ist Alkoholiker!

Wenigstens den Schnaps trinke ich nur selten.

0

Dennoch könnte ich jederzeit darauf verzichten.

Diesem Trugschluss unterliegen leider sehr viele, die bereits ein großes Alkoholproblem haben!

Es kommt nämlich weniger auf die Menge, sondern oft auch auf die Regelmäßigkeit an! Und da du offensichtlich täglich Alkohol zu Dir nimmst, liest sich das bereits extrem bedenklich!

Um Deine Frage zu beantworten gelegentlich ein Glas Wein oder Bier. Auch einen Klaren lasse ich nicht stehen - aber alles halt nur gelegentlich und niemals täglich oder auch wöchentlich.

Denk mal drüber nach und alles Gute ;-)

Pro Woche ein oder zwei Glas Bier. 

Dein Alkoholkonsum ist schon bedenklich. Um auszutesten, ob du noch ohne kannst, setze ca. 4 Wochen aus. Nur zu sagen, dass du jederzeit aufhören kannst, ist der erste Schritt zur Abhängigkeit. 

"Dennoch könnte ich jederzeit darauf verzichten"

... ist ein Zeichen dass man in die Sucht abrutscht. Suche dir Hilfe um deine Probleme anders zu bewältigen! Mal davon abgesehen dass ich die Menge doch sehr bedenklich finde.

Als Frau (gehe bei deinem Namen einfach mal davon aus) ist das schon viel zu viel was du trinkst. Es stimmt wenn man sagt ein Glas Wein pro Tag wäre gesund. Das ist auch bewiesen. Bei Frauen spricht man da aber von 0,2l (ein Glas) und bei Männern von 0,3l. 

Ein Liter Bier oder gar eine Flasche Wein pro Tag ist definitiv zu viel.


Aber um deine Frage zu beantworten. Ich trinke 1-2 Bier pro Woche. Wenn ich wirklich platt von der Arbeit nach Hause komme gönne ich mir mal ein Gin-Tonic. Das kommt aber auch recht selten vor.

Trinke nicht täglich. Trinke 2 bis 3 mal die Woche und auch die Menge ist unterschiedlich dann. 

Nichts.

Und Du kannst mit Sicherheit nicht so ohne Weiteres darauf verzichten. Denn Du zählst schon zu den Alkoholikern.

Ich habe das Trinken fast aufgegeben, weil es bei mir nachts sogar aufputschend wirkt. Sagen wir mal 0,5 Kubikzentimeter hochprozentiges am Tag, das kommt über das Jahr verteilt hin.

Das trinkst du jeden Tag? Das ist schon fast eine Sucht wenn du das jeden Tag trinkst. Ich trinke zu besonderen Anlässen ( geburtstag, weihnachten, ect) mal was oder wenn ich mit meinen Mädels zusammen bin und dann ist es meist Wein. Also nichts hartes. Wenn du jederzeit aufhören könntest würdest du nicht täglich trinken.

Die Tatsache, dass du betonst, jederzeit darauf verzichten zu können, ist schon ein bedenkliches Anzeichen für eine Abhängigkeit.

Wenn du - wie du schreibst - jederzeit darauf verzichten könntest, dann verzichte doch mal zwei Monate darauf. Und merk dir, wie du dich dabei fühlst.


Liebe Kattarina, bei mir ist es ähnlich.

Allerdings bin ich mir gar nicht sicher, ob das nicht gefährlich ist.

Und wir beide wissen, dass wir wohl kaum "jederzeit darauf verzichten" könnten. :)

Ist ein wiederspruch. 

Wenn es dir hilft abstand zugewinnen bist du schon im teufelskreis.

Wenn ich im ausseneinsatz bin trink ich 2 wochen nix. (Ausser das hotel hat eine minibar dann zwitscher ich ein klares. Wenn ich alleine daheim 3 tage frei herumknotze und die freundin ist auch paar tage beruflich weg dann kann es sein das 2 whisky flaschen dran glauben müssen. Oder auch nicht wenn ich privat. unterwegs bin. Ist meine da trink ich nix bist fast nix wochenlang. Je nach laune. Trotzdem trinke ich gerne guten whisky und auch bier.

Aber ich trinke nie um abschalten zu können, abstand zugesinnen oder einschlafen zu können. Und ich gelte bei abstinenzler schon als alki. 

Pass auf.

Ca. 2 Flaschen Bier, natürlich nur, wenn ich nicht mehr fahren muss. Wenn ich spät nach Haus komme, auch schon mal nur eine, wenn Fußball-EM oder so was ist, auch schon mal eine dritte.

Ich zieh meistens so 3-5 Halbe nach dem aufstehen, dann erstmal nen Kaffee mit nem guten Schuss Vladimir Elixier drin. Dann arbeite ich für 6 Stunden, dabei trinke ich aber maximal 8 Bier und meinen 0,5l Flachmann mit nem guten Whiskey.

Wenn ich dann nachhause komme esse ich erstmal zu abend und trinke dazu etwas Rotwein, etwa eine Flasche, also nicht soooo viel. Dann trinke ich über den Abend verteilt noch 6 Bier und vor dem schlafen noch 3-4 kurze.

Mache ich auch – aber nicht jeden Tag!!! Manchmal auch wochenlang gar nicht!

Ich glaube dir zwar das Ganze nicht, aber wenn es so wäre, wäre es auf jeden Fall zu viel, und das weißt du sicher auch.

gar keinen Alkohol .....

Du bist bestimmt schon abhängig.

Mag beim fragesteller stimmen aber dein post lässt darauf schliessen das jeder der alkohol trinkt (wieviel auch immer) schon abhängig ist. Das ist purer blödsinn.

Und dein "bestimmt" lässt darauf schliessen das dein post von einem platten vorurteil stammt.

0
@Pestilenz3

lol, da würde ich eher deine Schlussfolgerungen als absoluten Schwachsinn bewerten!

0

Wenn du jeden Tag 2 halbe Bier trinkst ist es also ein Ganzes ;-)

Jeden Tag eine Falsche Wein oder Bier + Kurze ist auf jeden Fall schon Alkoholismus.

Gar nichts. Wenn dann nur am Wochenende und nicht immer jedes Wochenende. Ich trink sehr wenig Alkohol.

Zwei Halbe trink auch auch. Zu den Weißen in der Früh :)))

Abends meist noch ein Feierabendbier am Stammtisch.

Is hald in Bayern so ...

Schnapps mag i aber koan.


Ich trinke nur am Wochenende. In den Ferien (wie momentan) siehts ein bisschen anders aus, da trinke ich fast täglich aber auch nur wenn ich mit anderen Chille

Was möchtest Du wissen?