Wieviel Alkohol schadet der Gesundheit nicht?

10 Antworten

Bis die Leber wieder normal ist, solltest du ganz verzichten. Wenn dir das so schwer fällt, solltest du mal überlegen, ob du vielleicht doch ein Alkoholproblem hast. Du sagst, du trinkst gern und oft was. Das sollte sowieso nicht so sein. Man sollte nur gelegentlich etwas trinken. Ansonsten siehst du ja, was mit der Leber passiert (wobei der Alkohol nicht umbedingt die Ursache sein muß). Und nebenbei, bist du eigentlich gegen Hepatitis A und B geimpft?

Mir ist auch aufgefallen, dass viel Alkohol getrunken wird, wenn ich z.B.mit Freunden zusammen bin. Da kommen gleich die Wein- und Prosecco-Flaschen auf den Tisch und das dann den ganzen Abend lang. Ich war und bin halt nie ein Kind von Traurigkeit gewesen und auf jeder Party immer bis zum Schluss dabei. Gegen Hepatitis bin ich nicht geimmpft, sollte ich das machen?

0
@Lazyday

Hepatitis kann auch eine Ursache für die Leberkrankheit sein. Grundsätzlich ist diese Impfung schon ratsam. Wobei dein Arzt dir sagen muß, ob sie bei deinem jetztigen Leberzustand sinnvoll ist.
Aber du, momentan solltest du einfach nicht mittrinken. Kannst deinen Freunden ruhig sagen, daß du wegen eines Leberschadens momentan keine Alkohol trinken darfst. Dafür wird man doch wohl Verständnis haben. Und Spaß kann man doch auch so haben. Und wenn das bei dir nicht geht, mußt du halt auf den Spaß verzichten.

0

Hab mal gehört, dass man nicht mehr als eine Flasche Bier am Tag trinken sollte. Und ansparen fürs Wochenende geht auch nicht. Weniger ist wohl immer besser.

Aus einer Fettleber wird ganz schnell bei weiterem Alkoholgenuß eine leberzirrose,also überleg es dir gut!Dein Leben gegen Alkohol das kann es doch nicht wirklich sein oder???

So langsam begreife ich es. Ich hab halt immer sehr gerne Rotwein und auch Sekt getrunken, die "harten" Sachen (Schnaps bzw. hochprozentiges) haben mir zum Glück eh nie geschmeckt.

0

Die Antwort finde ich sehr gut. DH

0

Was möchtest Du wissen?