Wieviel Adern haben Netzwerkkabel/Faxkabel/Telefonkabel?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ein twisted pair netzwerkkabel, wie es heute üblicherweise anwendung findet hat 4 aderpaare, also 8 adern. hier wird zwischen der belegung TIA 589a und TIA 589b unteschieden. beide sind generell gleich, nur dass bei B die aderpaare grün und orange vertauscht sind. B ist übrigens der gänigere standart. frag nicht warum, ist so...

fürs telefoniren und faxen braucht man erst mal grundlegend 2 adern. A und B. die müssen vom gerät zum Telefonanschluss führen.

in manchen faxgeräten, die über TAE angeschlossen werden, ist eine faxweiche integriert, die erkennt, ob es sich um ein fax handelt, und geht dann ran. bzw. leitet das gespräch weiter, wenn es kein fax ist.

um das machen zu können, muss eine schleife gebildet werden. das macht der TAE Stecker automatisch. beim einstecken in die buchse unterbricht er 2 federkontakte, und leitet das gespräch also erst zum faxgerät und dann wieder zurück zur dose, damit es von dort zum telefon gelangen kann.

wir sprechen hier von den sogenannten Adern A2 und B2. in diesem fall sind also 4 adern erforderlich.

bis neunzehnhunderwasweißichundsiebzig brauchte man in manchen anwendungsfällen noch die erdung, das war für eine telefonanlage erferlich, um das amt zu holen und die sogenannte wechselader. die brauchte man für die anschlusswechselschalterdose (AwADO) oder für einen zusätzlichen wecker. der wurde zwischen die Ader B und die Ader W angeschlossen, so dass er mit klingelte, so lange das telefon aufgelegt war.

wie gesagt. beide adern sind nach heutigem stand der technik an den allermeisten endgeräten garnicht mehr in benutzung. die erdung wurde übrigens durch die flashtaste ersetzt. hierbei wird ein zeitlich begrenzter kuzrschluss zwischen A und B erzeugt, der noch nicht ausreicht, um das gespräch abreißen zu lassen.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grosses DH an Peppie85. Noch ein wenig spezifischer:

Bei im Gebäude verlegten Kabeln reden wir heute normalerweise von "universeller Gebäudeverkabelung" und das bedeutet 8-adrige "Netzwerkkabel", die für alles verwendet werden (können), also sowohl fürs Netzwerk, als auch für Telefonie/Fax.

Beim Netzwerk brauchst du ab Gigabit tatsächlich alle 8 Adern. Darunter, also bis und mit 100 MBit/s (FastEthernet), werden nur 4 Adern verwendet. Da ist dann also auch die Verwendung von "Splittern" möglich, indem du an beiden Enden des Kabels einen Splitter anhängst, der jeweils die richtigen 4 Adern verbindet -> so kannst du 2x FastEthernet über ein 8-adriges LAN-Kabel laufen lassen. Das geht wie gesagt nicht mehr mit Gigabit oder schneller. In dem Zusammenhang: Ja klar, es gibt auch spezielle Kabel, die nur 4 Adern haben und daher nur bis FastEthernet gehen - z.B. sind solche Kabel dann extrem dünn und flexibel machbar....es gibt Zwecke, wo das nützlich ist.

Beim Telefon ist es auch so, dass es Kabel gibt, die tatsächlich nur 2 Adern haben - analoges Telefon braucht auch nicht mehr. Aber ISDN (digitales Telefon) braucht z.B. auch 4 Adern.

Usw. usw. usw.... du siehst: Es gibt viele verschiedene Ausprägungen und nicht nur eine einfache Antwort auf deine Frage!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Netzwerk üblicherweise 8, Telefon usw. 4, können aber auch 2-6 sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

4 Netzwerkkabel 2 senden 2 empfangen
2 Fax und Telefon. Werden aber meistens Kabel mit 4 verwendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?