Wieviel und welche Relais?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

das ist schwer zu sagen, alleine schon die definition von relais im kfz bereich ist nicht ohne. z.B. das Kraftstoffpumpenrelais in meinem Mercedes ist eigendlich schon ein steuergerät für sich.

außerdem befindet sich in meinem auto das (warn)blinkrelais im Blinkerschalter. bei einigen anderen sitzt es im sicherungskasten oder auf der relaisplatte..

im aller einfachsten fall kommst du im Auto mit 3 Relais aus....

  • kraftstoffpumpe / vergaservorwärmung
  • Blink und Warnblinkanlage
  • Scheibenwischerintervall

die meisten alten autos haben aber so 6 bis 8 relais. das ist aber auch schon sehr wenig.

wenn man das relais als das betrachtet was es ist, also einem elektromechanischen Schalter, dann werden es eine gannze menge. alleine in meinem alternden luxuskombi bestimmt 4 Duzend... 8 stück alleine im Steuergerät für die Fensterheber, für die elektrische verstellung von Fahrer und Beifahrrersitz so wie die Lenksäule gehen bestimmt noch mal 10 stück drauf. und dann eben der ganze firlefanz drum rum. z.B. das Schiebedach oder die ganz normale fahrzeugelektrik wie Klimaanlage, kühlmittellüfter etc..

lg, Anna

PS: EIN relais hat so zimlich jedes auto abgeshen von Klassikern wie dem Model T von ford... den Magnetschalter am Anlasser...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seit einigen Jahren werden viele der Funktionen, die ein Relais hat, durch elektronische Schaltungen ersetzt. Daher sagt die Anzahl der Relais nichts aus. Die Elektronik sitzt häufig im Sicherungskasten.

Auch der Blinker wird häufig nicht mehr über ein Relais geschaltet, sondern das Blinken wird elektronisch erzeugt. Das 'Blinkerklacken' kommt dann entweder durch einen Lautsprecher im Kombiinstrument oder ein ansonsten nutzloses Relais, das nichts mehr schaltet, sondern nur noch klacken soll.

Früher wurden Relais z.B. für das Schalten der heizbaren Heckscheibe, der Nebelscheinwerfer, des Kühlerlüfters, dem Einschalten der Zündung (Entlastungsrelais) oder der Umschalung Abblendlicht/Fernlicht eingesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es werden immer weniger würde ich sagen....das Blinkrelais gibt es schon lange nicht mehr also in modernen Autos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie viele Relais genau in einem Fahrzeug verbaut sind, wird Dir sicher niemand genau sagen können. Aber es sind einige.

Beispiele:

Benzinpumpenrelais (Abhängig von Zeit und Drehzahl)

Blinkrelais (Taktgeber für Blinkeinrichtung)

EGR-Relais (Steuerung der Luftdruck- und Drehzalabhängigen Abgasrückführung)

Glühzeitrelais (Bei Dieselfahrzeugen) (Zeitsteuerung und Strompfadkontrolle)

Scheibenwischerrelais (Taktgeber für Wischintervall)

Außenspiegelrelais ( um Außenspiegel anzuklappen, oder beim Einparken das Spiegelglas abzusenken)

Fensterheberrelais (Öffnen, Schließen)

etc. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es hunderte von Automarken, Baujahre usw. gibt, suche selbst bei Suchmaschinen wie google nach

"Auto Schaltplan" und schalte auf Bilder um.

"Echte" Relais wurden vor 40 Jahren eingesetzt. Heute funktioniert alles mit Leistungselektronik (Halbleiter):

Ab Ende der 1990er Jahre wurden separate Blinkgeber durch in die zentrale Fahrzeugelektrik integrierte Lösungen ersetzt.

Oft haben die Hersteller den Namen nicht verändert -> so heißen einige weiterhin Blinkerrelais (Besser https://de.wikipedia.org/wiki/Blinkgeber )

aber inhaltlich steckt was anderes drin.

Die Suche beim Auto-Relais Händler wie

http://www.autoersatzteile.de/ersatzteile-suche?keyword=Relais

ergibt 247 Treffer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martin7812
16.09.2016, 19:47

Bei der Ansteuerung von Elektromotoren werden manchmal (aber nicht immer) immer noch echte Relais eingesetzt.

0

Was möchtest Du wissen?