Wieso zittert mein Hase?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Ferndiagnose ist natürlich schwierig, zumal ich kein Tierarzt bin. Auf jeden Fall spätestens bei der nächsten Routineuntersuchung beim Tierarzt vorstellig werden. Die einzige Sachen, die mir spontan einfallen würden, wären Diabetes und Epilepsie. Beides zwar Krankheiten, die uns eher von Menschen bekannt sind, aber auch Tiere betreffen können. Da bei Diabetes Zucker nicht mehr verarbeitet wird und einfach aus dem Körper gespült wird, könnte es sein, dass dem Hasen wirklich kalt ist, da die Energie zur Aufrechterhaltung der Körpertemperatur fehlt. Dann hätte er allerdings auch stark abgenommen.
Epilepsie ist mir eingefallen, weil es eine Krankheit ist, die  plötzlich auftreten kann. Dass heißt es wäre völlig normal, wenn man sie nicht von Anfang an hat. Außerdem könnte das zittern dazu passen. Nicht jeder Betroffene krampft. Zittern oder Abwesenheit kann auch eine Äußerung sein. 
Eine einfachere Erklärung wäre, dass sich die Hierarchie zwischen den Hasen verschoben hat und er nun am Ende der Rangfolge steht und Angst hat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JacobFryed
05.11.2015, 14:50

Okay danke! Ja ich werde es auf jeden Fall mal dem Tierarzt zeigen! Danke nochmal!

0

Ich würde das von einem Tierarzt abchecken lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?