Wieso zieht Word 2013 bei Blocksatz und erzwungenem Zeilenumbruch den Text auseinander?

4 Antworten

Das ist bei Blocksatz völlig normal.

Schreib erst den Text ohne Formatierungen und mit normalem Enter. Danach formatierst Du den Text. Wenn größere Lücken entstehen, setzt Du den Cursor in eine Wort unter der Zeile mit dem auseinandergezogenen Wort und tennst das Wort, in welchem der Cursor steht. Dann schiebt sich der Text nach oben.

Blocksatz bedeutet: linker und rechter Rand glatt. Erzwingst du einen Zeilenumbruch mit Shift+Enter, bleibt der Blocksatz erhalten und die Zeile wird auseinandergezogen. Nur mit Enter wird es als Absatzende angesehen und der Text bleibt links.

Aber dann habe ich ja wiederum eine Leerzeile. Muss ich dann für jede solche Stelle im Text einzeln unter "Absatz" den Zeilenabstand auf 0 stellen?

0
@AndyPeer

Einzelne Absätze trennt man nicht durch eine Leerzeile voneinander ab. Normalerweise wird beim nächsten Absatz die erste Zeile um 3 oder 4 Millimeter eingezogen (sog. Erstzeileneinzug).

0

Du kannst auch die Formateinstellungen generell anpassen. Dann hast du immer den Zeilenabstand gering.

0

Die Blocksatz für diese Zeile abschalten.

Was möchtest Du wissen?