wieso zieht so ein bisschen salz so viel wasser aus der gurke?

4 Antworten

Wenn Du von Osmose schon mal etwas gehört hast: Das Salz zieht so lange Wasser aus der Gurke, bis osmotischer Innen- und Außendruck gleich sind. Nachdem Gurken eine ziemlich wässrige Angelegenheit sind, genügt da wenig Salz außen.

Das liegt an dem unterschiedlichen osmotischen Druck in der Gurkenzellen. Das Salz sorgt für einen niedrigeren osmotischen Aussendruck, weshalb dann aus der Gurke Wasser kommt. Eine Gurke ist übrigens kein Gemüse sondern Obst.

51

Die Einteilung Gemüse/Obst hat nichts mit Biologie zu tun, das ist eh willkürliche Küchendefinition. Und der osmotische Druck ist außen höher. Im übrigen steht ja nichts von Gemüse da.

0

lies dir mal was zur "osmose" durch

Was möchtest Du wissen?