Wieso zeigen so viele jüngere Menschen so wenig Interesse für Kultur und Geschichte?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

ich glaube das liegt unter anderem daran dass vieles z.B. in der Schule immer viel zu trocken unterrichtet wird. Ich muss sagen in dem Alter hat mich das alles auch herzlich wenig interessiert :-) Aber das kommt bestimmt bei vielen noch später, wenn sie sich auf interessantere Weise selbst darüber informieren können. Finds auch schade dass solche Themen nicht richtig an Jugendlich herangeführt wird. Schön zu lesen dass es noch welche von deiner Sorte gibt. Leider ist es ja mittlerweile so dass viele im schnitt mit 14 schon ungewollt Eltern sind oder randlieren oder, oder oder... echt erschreckend! und das sage ich obwohl ich von dieser Generation ja gar nicht sooo weit entfern bin mit 25

Stimmt und danke:) ich hatte die ersten 2 Jahre in denen ich Geschichte hatte eine echt öde Lehrerin, aber sein 2 Jahren hab ich eine wirklich tolle! Naja und dass ich mich dafür interessiere kommt wahrscheinlich daher, dass ich einfach immer so erzogen wurde. Ich bin immer schon fast jedes Wochenende ins Museum gegangen und zur klassischen Musik komme ich von meinen Eltern aus und auch weil ich Geige spiele... Ich kann nur hoffen, dass sie sich später für das interessieren:) wenn die wüssten, wie interessant es ist, Bücher über Napoleon zu lesen! Naja immerhin weis ich jetzt schon ein Thema, worüber ich eine Fachbereichsarbeit schrieben werde bei der Matura :D SRY jez schreib ich schon wieder zu viel XD

0

Also ganz ehrlich die meisten jungs om den alter interresieren sch meisten nur für sich selbst zum beispiel denken sie für sich wie sie sich ein mädchen angeln können pder die perversen denken nur an pornos .die leute wie du haben einfach mehr interesse dran zu erfahren wie hier alles zustanden gekommen ist und achja da gibt es noch die gruppe in der klasse die nir vor dem pc hocken und wow oder minecraft zocken oder andere online spiele,weil die leute sich mit anderen hobbys befassen interessieren sie sich auch für unterschiedliche Dinge

Es ist eben unangenehm und anstrengend sich damit auseinander zu setzen. Außerdem gibt es heutzutage einfach viele alternative Medien, die Theater und Oper den Rang streitig machen. Ich gehe gerne ins Theater kann aber auch verstehen, wenn jemand sagt, dass er lieber ins Kino geht, weil es ihn mehr unterhält. Unter Umständen (je nach Film) ist derjenige nicht bereit sich Gedanken zu machen. Es ist ja nicht so, dass die Kutlur vollständig verfällt. Sie richtet sich nur neu aus. Ob einem das gefällt sei mal dahin gestellt.

Zum Thema Geschichte kann man verschiedene Meinungen haben. Ich denke, dass es eminent wichtig ist, zu wissen, was geschehen ist, wer wir sind und woher wir kommen. Für mein eigenes Leben ziehe ich daraus aber wenig Konsequenz (Erbschuld 2. WK usw. sehe ich einfach nicht als logischen Schluss an.). Trotzdem ist die Geschichte wichtig, um zu verstehen was unsere Demokratie bedeutet, wie bedeutsam es ist, dass wir so leben können, wie wir leben usw.

Ich beobachte die Dinge mit ähnlichen Bedenken wie du. Allerdings kann man dagegen nicht viel tun außer zu versuchen die Menschen zu begeistern. Für Konzerte, Theater (was meistens für Schüler, Studenten und Azubis sehr günstig ist!) und eben alles, was für dich zum klassischen Kulturbegriff gehört.

Es gibt eben Menschen ,die sich für Theater ,Museen und Geschichte interessieren und da gibts eben noch Menschen ,die sich für Mathematik,Informatik oder Physik interessieren . Ausserdem gibts noch die Leute , die lieber Sport machen oder ins Stadion gehen oder die die Kochbücher studieren und den ganzen Tag kochen . Das ist eben so: Menschen sind verschieden . Manche mögen Fisch ,manche nicht , manche laufen gern nackt herum und manche nur in ANzügen . Wie wäre die Wlet den wenn alle Geschichtsfanatiker wären ? :S Ich hasse Geschichte und ich denke , dass sich das auch nie ändern wird. Ich wurde einfach nicht so erzogen .

PS: BIn 13 .

Also ich bin fast 14 un finde Geschichte endlangweilig. Hier meine Gründe 1.sind die eh alle tot 2.es gibt einfach soviel mehr Spaß macht 3.wegen der Musik in der jetzigen Zeit sind Opern nicht modern damals war es auch so das Dicke das Schönheitsideal waren heute sind es ausgehungerte Models. 4.uralte Gebäude anschauen ist doch nciht interessant? 5.Früher gab es kein Internet. 6.Geschichtslehrer gestalten ihren Unterricht langweilig

  1. Argument
  2. Man kann auch an einer historischen Diskussion Spaß haben (klingt selbst für mich, als sprechenden Endöde, aber es stimmt! Rede mal mit deinen Eltern darüber, warum du nett zu ausländern sein musst, weil andere böse waren... =) )
  3. Opern von "damals" sind immernoch geil
  4. vollste Zustimmung
  5. Kann ich sehr gut nachvollziehen, aber du sollst ja auch nicht dort leben sondern nur darüber nachdenken wie schlimm es ohne internet wäre...
  6. Leider, leider, leider ja
0
@pusegnubbel

ja eben un ich mein die Leute führen heute immer noch Krieg (Irak...) DAS sollte einen interessieren^^

0

Das ist so und das war auch immer schon.

Die meisten haben erst viel später an solchen Dingen Interesse.

Mit 16 haben die meisten meist andere Dinge auf dem Schirm.

also ich bin jetzt 28 und war noch nie in der Oper, im Theater vor zig Jahren mal. Ist mir einfach viel zu langweilig. Ich geh lieber ins Stadion da hab ich mehr von.

Ich werd diesen monat auch 16

bei mir ist das interesse da... :D

wer weiß vll ist das ja nur ein vorurteil und bloß in unserer umgebung interessiert sich niemand außer uns :DD

aber ich glaube eher das andere junge menschen einfach andere probleme haben (was nicht ausschließt das ich oder du probleme haben)

aber der trend geht ja eher in die zukunft als in die vergangenheit

was würdest du lieber hören

-du bist von gestern

-du bist deiner zeit vorraus

hoffe ich konnte deine frage beantworten :D

Dachte ich mir auch früher in der schule..

weils einfach langweillig und faad is ;)

Was möchtest Du wissen?