Wieso zählen Rückstellungen zu Fremdfinanzierung/Innenfinanzierung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, sie haben in der betrefenden Periode keine Finanzierungswirkung, weil sie in der betreffenden Periode weder zu Einzahlungen noch zu  Auszahlungen führen. Gewinnmäßig sind sie ja auch erst mal ein Aufwand, der das Unternehmen belastet.

Unter bestimmten Bedingungen sollen sie aber in späteren Perioden zu einer finanzierunswirkung führen. Das wird in der Literatur auch unterschiedlich dargestellt.  Genau das gleiche gilt  für  die " Finanzierung aus Abschreibungen". Alles ziemlich abenteuerlich, es steht aber in den meisten BWL Lehrbücher so drin, auch im Wöhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Rückstellungen verlassen (noch) nicht das Unternehmen, wie Aufwände es tun oder getan haben.

Rückstellung sind Finanzmittel, die korrekterweise anderen gehören, also ist eine Rückstellung eigentlich ein Kredit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?