Wieso wurden in dem Film Schindlers Liste die Koffer der Zugpassagiere geöffnet?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich bin jetzt nicht ganz sicher, ob ich die richtige Szene meine. Aber falls du die Deportation aus Krakau meinst, dann ist dazu folgendes zu sagen:

Das war Betrug. In Wirklichkeit hatten die Deutschen vor, all diese Menschen einfach umzubringen, und ihren Besitz, auch das, was in den Koffern war, zu stehlen (an Deutsche zu versteigern, der Staat behielt das Geld).

Die Deutschen machten den Deportierten aber weis, dass es sehr wichtig sei, dass sie ihre Namen auf die Koffer schrieben (was in Wirklichkeit total irrelevant war), um sie glauben zu machen, dass sie ihre Koffer dort im Lager wieder bekommen würden. Das stimmte aber nicht. Die Menschen, die deportiert wurden, wurden zum grössten Teil im Lager sofort ermordet, und ihren Besitz sahen sie nie wieder. Den heimsten sich die Deutschen direkt ein.

Man will in dieser Szene die Heimtücke dokumentieren, mit der die Deutschen die zum Tode bestimmten Deportierten hinter's Licht führten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum wurde das Gepäck nicht nachgeliefert, wie der Mann es versprochen hatte? Warum sollten sie ihre Namen draufschreiben?

Damit wurden die Menschen in dem glauben gelassen, sie bekämen ihre Sachen tatsächlich wieder und so letztendlich widerstandslos in den Zug stiegen. Warum die Koffer geöffnet wurde? Ganz einfach, um sich am Hab und Gut der Deportierten zu bereichern. 

LG medmonk 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das Juden waren und man sie damals als Abschaum angesehen hat,wie eine Insektenplage. Die Namen wurden wahrscheinlich entweder nur drauf geschrieben,dass keine Panik ausbricht und es aussieht,als wenn alles in geregelten Bahnen läuft oder man wollte wissen,wer alles von den Buden schon vernichtet wurde. Dann sind sie ins Vernichtungslager durch Züge wie Vieh gequetscht abtransportiert worden. Und die Koffer hat man geöffnet und auf Berge gestapelt,weil dass nur unnötiger Ballast gewesen wäre und sie die Kleidung für den neuen Ankunftsort nicht brauchten. Entweder sie sind dann erst in ein Konzentrationslager (KZ) gefahren und mussten noch Arbeit verrichten und wurden unter schlimmsten Bedingungen gequält oder eben zur Gaskammer gefahren,wo sie dann meistens ihre Kleidung ausziehen mussten (hab ich so aus der Geschichte gehört)und würden kahl geschoren -Glatzen. Und da brachte man die Koffer nicht. Das war eigentlich nur eine Strategie um keine Massenpanik auszulösen,denk ich. Wie bei der Titanic,da wurde ja eigentlich nur der ersten Klasse Bescheid gesagt,dass das Schiff sinken wird. Wüssten alle davon,dann alte ein noch größeres Chaos entstanden. Was sich schlussendlich nicht verhindern ließ.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrSchmitt
28.03.2016, 00:51

Falsch. Auf der Titanic hat man es genau genommen niemandem gesagt ;)

0
Kommentar von HannesRe
28.03.2016, 02:39

recht emotional geschrieben, aber im Grunde richtig.

0

Das war die perfide Strategie der Nazis. Die Juden selbst und die Bevölkerung sollten bis zum Schluss galuben man würde die Juden nur irgendwohin umsiedeln und nich in Vernichtungslager schicken. Bei vielen funktionierte der Trick auch.

Wir Menschen isnd generell zu so etwas fähig. Wir spielen den Kühen auch locker Beethoven vor bevor wir sie schlachten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Ernst? Hast du dich auch nur ein Stück weit mit dem Holocaust auseinander gesetzt? Da gab es nichts zum nachsenden, die Menschen waren kurz danach tot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrSchmitt
28.03.2016, 00:49

Statt dich aufzuregen könntest du dir auch mal die Frage zu den braunen Zwiebeln ansehen. 

0
Kommentar von MaggieSimpson91
28.03.2016, 00:52

Ich rege mich keineswegs auf. Die von dir erwähnte Frage macht es aber nicht besser.

0

Die Juden sollten in Sicherheit gewogen werden. Die Koffer wurden Ihnen nicht nachgeschickt. Sie wurden beraubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wurde gesagt um den Ankommenden etwas vorzuspielen und sie in Sicherheit zu wiegen, damit sie nicht in Panik geraten und dadurch eher getan haben, was die Aufseher von ihnen wollten. 

 Tatsächlich wurden die Koffer nach Wertsachen durchsucht und der Inhalt sortiert.

Traurig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum Menschen soetwas getan haben frage ich mich auch. Sie haben ihnen Hoffnung geschenk und so getan als ob alles gut ist obwohl sie sie gnadenlos ausgebeutet haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das jetzt echt dein Ernst?!

Man hat den Menschen gesagt, dass sie die Namen leserlich auf die Koffer schreiben sollen, man hat ihnen so das Gefühl gegeben, man bringe sie woanders unter, das Gepäck würde nachgeliefert werden.

Das wurde so gemacht weil man Panik oder Widerstand verhindern wollte, man hat die Menschen einfach belogen, was denkst du wäre passiert wenn man gesagt hätte, alle kämen in die Gaskammern?

Die Koffer wurden natürlich geöffnet und geplündert, was sollten denn tote Menschen damit noch anfangen?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?