Wieso wurde Vietnam geteilt und weshalb muss jetzt die USA aufeinmal Südvietnam unterstützen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Vietnamkrieg ging 1975, also vor 42 Jahren, zu Ende. Seitdem ist Vietnam nicht mehr geteilt. Grob vereinfacht: Die USA engagierten sich in Südvietnam, weil Nordvietnam kommunistisch war, Südvietnam aber nicht.

Man kann sich aber auch bei Wikipedia ausführlich informieren:
https://de.wikipedia.org/wiki/Vietnamkrieg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es war ein Produkt des kalten Krieges und dem Wetteifern der Grossmächte um Einfluss, das war schon in Korea so, und setzte sich in Vietnam fort.

Leider unterstützten die USA eine Regierung, die wenig Rückhalt besass. Damals war der Kommunismus noch nicht so diskreditiert wie heute, die Leute glaubten noch daran und so konnte sich der Vietcong im Süden mit der Unterstützung des Nordens und der Sowjetunion und China durchsetzen, weil der Krieg in den USA unpopulär war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WDHWDH
07.03.2017, 13:15

Schwachsinn dein Kommentar.

0

Südvietnamesens waren alles Vietnamesen im Süden. Südvietnam war der Marionettenstaat der USA. USA unterstützten den Staat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vietnam wurde nicht geteilt, es hat sich selbst geteilt. Das ist ein riesiger Unterschied und als der Norden den Süden wieder einnehmen wollte, kam eben die USA "zu Hilfe".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kingworld
06.03.2017, 21:40

Wieso gab es denn dann Aufstände in Südvietnam? Die USA kam ja, um den Südvietnamesen zu helfen aber es gab trotzdem Aufstände.

0
Kommentar von ArjunasPfeil
06.03.2017, 22:47

Wann wollte denn der Norden den Süden einnehmen?

0

Was möchtest Du wissen?