Wieso wurde Papst Leo III. von den Römern misshandelt?

3 Antworten

In Rom rivalisierten die führenden Familien um dieses hohe Amt. Denn durch Einkünfte und die Vergabe von Ämtern aller Art profitierten die Familien davon, wenn eines ihrer Mitglieder das Papstamt erhalten konnte.

Soweit man das weiß, war Leo das Opfer von seiner Gegner aus dem römischen Adel, speziell aber von Angehörigen und Anhängern der Familie seines Vorgängers Hadrian. Leo selbst hatte sich durch Leistungen in der Kirchenhierarchie emporgedient, ihm fehlte aber der familiäre Rückhalt in Rom. Erst sein Bündnis mit Karl d. Gr., den er zum Kaiser salbte und krönte, verhalf ihm zu Ansehen und einem Drohpotential, der fränkischen Macht.

MfG

Arnold

Im Rom selbst waren in dieser Zeit die Päpste nicht sehr beliebt. Außerdem wurden die Päpste meist von einigen wenigen Familien gestellt und da ist man schon oft handgreiflich geworden.

weil zu dieser Zeit es üblich war, dass der Papst ein adliger Römer war ---  Leo III. war aber kein Adliger.

Kann mir einer erklären wie Verhältnis im Mittelalter zwischen weltlicher und geistlicher Gewalt war?

Ich blicke gar nicht mehr durch. Mittelalter, das Verhältnis zwischen weltlicher Macht (König) und geistlicher Macht (Papst). Gibt es da verschiedene Verhältnisse oder wieso bin ich so durcheinander?

Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Wer hatte mehr Macht: Kaiser oder Papst?

...zur Frage

welche gründe hatte papst leo karl als kaiser zu krönen?

frage steht oben.. fonde keine passende antwort kann einer helfen ?

...zur Frage

wieso gibt der Papst die Milliarden im Vatikan eigentlich nicht aus für leidende?

IOR ist die Abkürzung der Bank, und so weit ich mal gehört habe, sitzen sie da doch auf so viel Geld, das einem schlecht wird wenn man wüsste in welchen Dimensionen sich das da angehäuft hat.

Und es ist ja auch bekannt das der Papst hier und da mal was sagt zu den Ereignissen in der welt.

ums kurz zu machen wieso wird nichts den Afrikanern und der Ebola Kriese zugesteuert als die paar Worte vom Papst, es gibt doch ständig beispiele. Wo das so ist,

Worte ja Hilfe nein ? Hauptsache das Geld stimmt ist das also ok bei den glaubenden ? wieso fragt sich das niemand der Kirchensteuer bezahlt?

mir ist das eingefallen, weil es Tatsache ist!

Ist das nicht alleine schon ein Witz ? gibt es auf diese frage überhaupt eine gute Antwort ? :D ?

Ich bin gespannt was ihr denkt... oder wird diese Frage vom Admin einfach gelöscht? In Dem Fall wäre ich aber echt angepisst. !!!

...zur Frage

Inwieweit war das Verhältnis zwischen dem Papstum und den Karolingern eine Voraussetzung für die Begründung des Kaisertums?

Inwiefern war das Verhältnis zwischen dem Papstum und den karolingern eine Voraussetzung für die Begründung des abendländischen kaisertums durch Karl den Große?

Die Päpste verstanden sich als Nachfolger nicht nur des Hlg. Petrus, sondern auch der Kaiser des Weströmischen Reiches. Daher beanspruchten sie für sich, über die Vergabe des Kaisertums an weltliche Herrscher zu bestimmen.

Zur Zeit Karls des Großen war Papst Leo III. in Rom großen Anfeindungen ausgesetzt. Er floh zu Karl, um seinen Schutz zu erlangen. Als Gegenleistung übertrug der Papst das Kaisertum auf die Franken und krönte Karl am 25.12.800 in Rom zum Kaiser.

Was kann man noch dazu sagen?

...zur Frage

Könnt ihr mir den Investiturstreit erklären?

Also über Papst Gregor7. und König Heinrich4.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?