wieso wurde in manchen Bundesländer den mittleren Dienstes bei der Polizei abgeschafft?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sicher spielen die von Akka aufgeführten Gründe auch eine Rolle, ich denke aber, daß es zunehmend so war, daß die Beamten des Gehobenen Dienstes nahezu die gleiche Arbeit verrichten wie die des Mittleren Dienstes.

Beide können gemeinsam Streife fahren, die gleichen Einsätze haben, genauso Berichte schreiben. Beide haben die gleichen Schichten, die gleichen Wochenenddienste, Feiertage, Sonntag ...

Gleiche Arbeit für deutlich weniger Geld, weil die gDler ihre bessere Schulbildung perse bezahlt bekommen. Sie müssen nicht unbedingt mehr Leistung bringen.

Dem gD sind Führungspositionen vorbehalten. Aber nicht jeder gDler bekommt eine.

So wurde das irgendwann angeglichen. Damit ALLE gleiches - das bessere - Gehalt bekommen. Ich finde das gut.

Niedersachsen hat auch nur den gD. Im Gegensatz zu den meisten anderen BL bieten wir aber für nahezu jeden Bildungsabschluss einen Polizeieinstieg an. Auf der Homepage nachzulesen.

Gruß S.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht zurück auf ein Gutachten der Wirtschaftsprüfungsagentur Kienbaum, das Anfang der 90er Jahre im Auftrag des Landes NRW die Arbeit der Polizeibeamten untersucht hatte. Das Ergebnis war für die Regierenden ernüchternd. Es sagte - ganz grob beschrieben - aus, dass die Polizeibeamten unterbezahlt wären. Im Vergleich zu Beamten anderer Instititionen wurde von einem Polizeibeamten des mD das Maß an Wissen und Verantwortung verlangt, was ansonsten nur von Beamten des gD verlangt wurde. 

Von Seiten der Beamten und der Gewerkschaften gab es Druck auf die Regierenden, diese Ungleichbehandlung zu beseitigen. Einige Bundesländer schafften deshalb innerhalb der nächsten Jahre den mD ab, andere Bundesländer und die Bundespolizei hielten weiterhin am mD fest - einzig aus  finanziellen Gründen, man spart auf dem Rücken der Beamten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die intellektuellen Anforderungen an die Polizisten in Ausbildung immer höher geworden sind und die Realschüler, die auch jünger waren, in der Ausbildung nicht mehr mitgekommen sind.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sirius66
03.08.2016, 18:16

Ich glaube, die wirklich Jungen, nach dem Abschluss der MR gerade mal so um die 16, schaffen den Eignungstest schon kaum.

Außerdem kostet es das Land viel Geld, sie unterzubringen und zu versorgen. Sie sind minderjährig und der Dienstherr hat eine Fürsorgepflicht. Die Gemeinschaftsunterbringungen und -verköstigungen kosten einiges.

Für den gD ist man dann schonmal mindestens 19. Das macht vieles einfacher.

Gruß S.

0

Was möchtest Du wissen?