Wieso wurde die Weimarer Republik eine Diktatur?

4 Antworten

Die Parteien waren zerstritten. Es gab die heutige 5% Klausel nicht. Ein Regierungsbildung wurde immer schwieriger. Es gab Millionen Arbeitslose, die sich nach einer Besserung sehnten.

Die NSDAP erhielt immer mehr Stimmen, weil sie den Arbeitslosen Arbeit und Brot versprachen.

Die NSDAP hatte aber nicht genügend Stimmen für eine Diktatur. Deshalb brachte sie das Ermächtigungsgesetz ein. Dem stimmten die rechten Parteien zu und die Diktatur war geboren.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Die Weimarer Republik wurde keine Diktatur. Ab dem 30.01.1933 existierte die Weimarer Republik nicht mehr und das Dritte Reich begann.

Stichwort: Hindenburg.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

DANKE für die Antwort. Wie hat Hitler eigentlich das Ermächtigungsgesetz durchgesetzt?

0
@god777444

Das war ein schleichender Prozess der Einschüchterung, der sich über Jahre hinzog. Fast alle waren zermürbt durch die Attacken der SA und durch die diversen Unwägbarkeiten wie hohe Arbeitslosigkeit, Reparationen und sehr viele Parteien im Reichstag, die keinen geregelten Politikbetrieb mehr zuliessen.

0

Indem Hitler ermätigungs Gesetze erlassen und diese halt gewaltsam umgesetzt hatt. Dass ganze war nach Recht der Weimar Repoblik auch illegal

Woher ich das weiß:Hobby – Ich beschäftige mich viel mit Geschichte und Politik

Kriegsniederlage, Inflation, Weltwirtschaftskrise, demokratische Parteien lösen die Probleme nicht, Extremisten rechts und links werden stärker, Reaktionäre in Adel und Industrie fördern Hitler, Hindenburg ernennt ihn.

Was möchtest Du wissen?