Wieso wurde die Bibel nie (komplett) verfilmt?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Naja, das wären dann so um die 30 Filme nit ner laufzeit von jeweils 2,5 Stunden oder so, wenn man alles verfilmen wollte. Außerdem erzählen die verschiedenen Evangelien im neuen Testament ja teilweise das Gleiche. Dann gibts da noch die ganzen Briefe an die Korinther und was weiß ich noch alles. Auf jeden Fall ist es nicht eine zusammenhängende Story, das ist nicht so einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarkSepia
25.02.2012, 22:39

Außerdem erzählen die verschiedenen Evangelien im neuen Testament ja teilweise das Gleiche.

Teilweise das gleiche, aber nicht exakt dasselbe. Man kann also unterschiedliche Filme machen, was auch getan wurde.

0

Also ich denke die filmemacher trauen sich da nicht dran. Ich kann mir gut vorstellen wie sich dann 70% der leute beschweren, weil sie finden das dort etwas falsch umgesetzt wurde. Es würde nie ein Film enstehen der allen gefällt. Letztenendes ist die Bibel zwar berühmt und meistverkauft, aber nicht wegen ihrer Spannung oder tollen Geschichte sondern weil sie den Ursprung des Christentums bildet und somit sich alle halbwegs gläubigen Christen sich mindestens eine Bibel anschaffen müssen.Außerdem, würde man die Bibel als EINEN film umsetzen, würde er entweder verdammt lang werden oder müsste alle bibelthemen nur sehr flüchtig beinhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bibel als Gesamtwerk hat keine filmgeeignete Handlung:

  • Es gibt extrem viele Charaktere, die irgendwann aus dem Nichts auftauchen, ihre paar Szenen haben und dann wieder auf Nimmerwiedersehen verschwinden

  • Der einzige Charakter, der die ganze Zeit dabeibleibt, ist in den ersten zwei Dritteln der Geschichte nicht wirklich dafür geeignet, dass die Zuschauer sich mit ihm identifizieren - und zwar nicht nur, weil er allmächtig, transzendent usw. ist, sondern v.a. auch, weil die meisten Zuschauer den Protagonisten sympathisch finden wollen - und ein homophober (Todesstrafe für Homosexuelle) und extrem nachtragender (Erbsünde) Völkermörder (Sintflut) ist dafür nicht geeignet

  • Erschwerend kommt hinzu, dass der ganze Film um einen Konflikt zwischen Gut und Böse kreist. Aber der oben genannte Charakter soll das Gute repräsentieren, und der Erzbösewicht lässt sich im ganzen Film nichts zuschulden kommen, was ansatzweise die Qualität der Sintflut erreicht.

  • Die Pornosequenz irgendwo in der Mitte (A zeugte B zeugte C zeugte ...) dürfte dafür sorgen, dass viele fromme Christen, und damit die Hauptzielgruppe, dem Film kritisch gegenüberstehen

  • Die Entwicklung, die der Protagonist im letzten Drittel des Films nimmt, wenn er sein eigener Sohn wird und plötzlich nur noch Liebe und Frieden verbreitet, ist ein extrem unglaubwürdiger Bruch mit der bisherigen Geschichte - so als würde Sauron im letzten Herr der Ringe plötzlich einfach so das ganze Geld, mit dem er seine Armeen finanziert, einsetzen, um armen Hobbit-Waisenkindern zu helfen

  • Der Epilog nach dem großen Finale ist viel zu lang und uninteressant. Wer will sich die letzte sagen wir 1h des Films angucken, wie ein Typ rumreist und Briefe schreibt?

  • Und warum muss man sich davor dieselbe Geschichte viermal nacheinander in jeweils leicht veränderter Form ansehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt schon sehr viele verfilmte Bibelteile . Du kannst viele davon in " you tube" finden . Viele kannst du auch in christlichen Katalogen oder Buchläden finden .

Es hat keinen wert alles hintereinander zu zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe schon mal eine Filmreihe gesehen, in der viele Geschichten aus der Bibel als Spielfilme verfilmt wurden. Ob dadurch die ganze Bibel verfilmt wurde, weis ich nicht. Kann ich mir aber schwer vorstellen, denn einige Stellen bestehen aus Lieder, Gebete und Briefe und diese lassen sich schwer verfilmen, weil sie keine Geschichten sind.

Aber abgesehen davon: Welche Bewiese hast du, dass die Bibel niemals ganz verfilmt wurde? Dein Unwissen ist jedenfalls kein Beweis und eine Behauptung auch nicht.

Ich meine da gibt es doch interessante Stellen die man ausweiten könnte

Wenn die Fage wäre, warum eine bestimmte Stelle, die du für interessant hältst, nicht verfilmt wurde, wäre das relevant. Hier hat das aber keine Bedeutung, denn es gibt auch Stellen, die keinen guten Stoff für einen Spielfilm, ganz besonders für einen Unterhaltungsfilm geben. Wie gesagt: Lieder zum Beispiel. Gute Storys geben die Moses- und Jesusgeschichten ab, eventuell auch die Sintflutgeschichte.

Das würden sich doch viele angucken oder nicht?

Wen nicht macht man eben einen billigen Film. Man muss jan icht immer jemanden, wie Cecile B. DeMille als Regisseur haben. Ich denke aber, wenn man die Bibel sehr werkgetreu verfilmt wird man mindestens ein großes evangelikales Publikum haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Verfilmung des ganzen Alten Testaments wäre nicht so optimal. Stelle dir einfach nur mal vor: es gab 42 Generationen von Adam bis Jesus. Soll der Film zeigen, wie sie alle der Reihe nach sterben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde dann ein 10teiliges Monsterepos im Stil Herr der Ringe, was sich einfach keiner antut. Außerdem hast Du bei der Bibel immer die Qual der Wahl, sie authentisch a la "Passion of the christ" oder weichgespült für die zarte Christenseele zu verfilmen. Denn ganz ehrlich: die Bibel ist schon starker Tobak ! Geschichtlich recherchieren würde ich an der Stelle nicht, denn dann kommst Du ganz schnell in Dimensionen, in der Du manches aus der Bibel widerlegst :-( Wieso geht Bibel durchlesen schlecht, hab ich auch gemacht, wo ist das Problem ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bibel ist an einigen Stellen einfach nur fad. Stundenlanges labberbla über irgendwelche Stammbäume. Mich juckt das gar nich...

Außerdem das neue Testament beispielsweise wiederholt sich an einigen Stellen, so dass es gar keinen Sinn macht, die Evangelien beispielsweise einzeln zu verfilmen. Da guckste ja mehrmals den selben Kram.

Außerdem.. welche Bibel? Es gibt unterschiedliche Versionen der Bibel innerhalb der einzelnen Konfessionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das wäre ein viiiiel zu großer umfang, die bibel streckt sich über jahrtausende, bin gespannt, wie du das verfilmen willst. und außerdem wie willst du gott darstellen? und der erste satz ist nun mal: Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Es beginnt und endet mit Gott und das lässt sich per film nicht rüberbringen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon deine Aussage ist falsch. Die Bibel ist keinesfalls das meistverkaufte Buch der Welt, sondern nur das meistverteilte. Ein wichtiger Unterschied.

Du bist auch auf dem richtigen Weg, wenn du an rechtliche Gründe denkst, wenn die Bibel bisher nicht vollinhaltlich verfilmt wurde. Allerdings nicht wegen religiöser rechtlicher Bedenken, sondern weil dieser Film dann wegen der Abscheulichkeiten und Grausamkeiten die Gott und sein Lieblingsvolk darin begehen, zwingend in die Kategorie ab 18 eingeordnet werden müsste. Das aber,will wohl niemand offiziell zugeben, denn natürlich trifft das nicht nur auf den Film, sondern auch auf das Buch selbst zu und die Bibel müsste dann auf den Index, Was für einen Aufschrei würde das geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dbTallent
26.02.2012, 12:03

okey...

0
Kommentar von uncutparadise
26.02.2012, 22:22

Er bezieht sich auf eine Liste von Wiki und die hat nicht einmal unrecht. Auch die Bibel wird nicht verschenkt. Und wenn, dann von Leuten, die sie vorher gekauft haben. Wenn Du mir ein Buch nennen kannst, was nur annähernd so oft verkauft wurde, dann bin ich gern ganz Ohr.

0

Bibel durchlesen geht ja schlecht,

Wieso das denn bitte? Und wie möchtest du beispielsweise das Buch der Sprüche oder das Buch der Psalmen verfilmen?

Vieles wiederholt sich auch einfach immer wieder. Volk wird lasch im Glauben, Gott bestraft es, Volk spurt wieder, Volk wird lasch im Glauben, Gott bestraft es, Volk spurt wieder...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dbTallent
25.02.2012, 22:16

Das ist doch kein Roman den man so liest, und ich hab keine Ahnung was das Buch der Psalmen ist.

0
  1. weil es verdammt lang, viel und größteils langweilig ist. oder wie willst du diese stelle x zeugte y, y zeugte z, z zeugte .... verfilmen

  2. ein sehr großer teil ist sehr brutal und niemand will filme sehen in denen die helden ganze städte ausrotten und vergewaltigen. von der alterfreigabe ganz zu schweigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil der film vllt viel zu lange dauern würde :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dbTallent
25.02.2012, 22:14

Film-Reihe, alle 6 Star Wars Filme sind auch über 12 Stunden deshalb wurden die in 6 Teile geteilt.

0

Da du dir sowieso kein Bild von Gott machen darf kann man darübe auch keinen Film machen .D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um die Bibel zu verfilmen braucht man erst ein mal die Erlaubnis vom verfasser. Da der verfasser der Gott ist, er aber nichts von sich hören lässt kann man es auch nicht verfilmen. Denke ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uncutparadise
26.02.2012, 22:25

Der Verfasser der Bibel ist Gott ??? Also ne Art Autobiographie - oh man !

0

Weil es aufwendig und teils langweilig wäre zb an stellen wo nur Namen und sowas stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Erwartungen sind da zu groß und der Film müsste 1000 Minuten gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schaf75
25.02.2012, 22:11

reicht net alleine Jesus dauert ja ewig lang und naja....

0
Kommentar von DarkSepia
25.02.2012, 22:35

Die Filme, nicht der Film. Alle Harry Potter Filme zusammen dauern übrigens 1178 Minuten. Mit den extended Versionen sogar noch länger.

0

Der Film wäre viel zu lang. Und wie Dummie schon sagte, kann man manches gar nicht verfilmen. Und warum kannst du die Bibel nicht durchlesen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dbTallent
26.02.2012, 09:21

Ich hab sie nie gelesen, aber wie viele hier sagen ist die wohl teilweise sehr langweilig, ich spreche von durchlesen, am Stück, wie ein Roman oder Krimi, theoretisch ist das möglich aber wäre das nicht eher wie ein Wörterbuch von A-Z durchzulesen? Also langweilig?

0

vllt wäre der film zu lang....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?