Wieso wurde das Wort "Altruismus" erfunden, wenn man es eh nicht anwenden kann?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist ja eine philosophische Frage.

Es gibt Menschen, die der Meinung sind, dass es den Altruismus gibt. Es gibt genauso auch Menschen, die der Meinung sind, dass jeder Mensch aus egoistischen Motiven handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PerverserSack
23.12.2015, 15:35

Also ist es immer eine Meinungssache oder würde dir spontan ein ultimatives Beispiel einfallen, an dem es keine Zweifel geben kann?

0

Sinnfrei ist dieses Wort sicherlich nicht- wie aber auch bei zahlreichen anderen Wörtern kann man darunter verschiedene Dinge verstehen. Altruismus ist ja auch keineswegs allgemeingültig definiert - in den verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen und teilweise auch innerhalb der einzelnen Disziplinen wird ja eben immer auch noch um eine genaue Definition gestritten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist doch Quatsch. Was heißt denn überhaupt "wird immer entgegnet"? Wer entgegnet hier was? Natürlich gibt es Verhaltensweisen, die tatsächlich selbstlos sind und nicht aus dem Bedürfnis nach Anerkennung geschehen sondern aus einer ethischen Grundeinstellung heraus.

Wer will das denn bestreiten?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PerverserSack
23.12.2015, 15:36

Ja, das denke ich selbst auch... aber es fehlt halt der Beweis dafür. Also kann man es nicht wirklich altruistisch nennen...

0

Was möchtest Du wissen?