Wieso wurde Cannabis damals verboten und Alk erlaubt?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Cannabis gibt es schon länger

Cannabis Sativa ist eine mystische & Sagenumwobene Pflanze und doch wird sie in keinem
Geschichtsbuch erwähnt. Sie ist eine der ältesten von Menschen kultivierte Pflanze-in China 
wurde Hanf bereits 10.000 v.Chr. angebaut!

Danach war es Legal bis Amerika unter der Leitung von diesem Typen https://de.wikipedia.org/wiki/Harry_J._Anslinger es für nötig hielt ganz Europa dazu zu bringen den Opiaten vertrag zu Unterzeichnen, in welchem auch Cannabis aufgeführt ist. Diverse Einflussreiche Leute wollten nicht das es Legal bleibt z.B:

  • Harry J. Anslinger hätte seinen Job verloren als die Alkoholprohibition in USA scheiterte
  • Die Holzindustrie hatte Angst, weil man mit Hanf günstiger und umweltfreundlicher Papier herstellen konnte
  • Die Pharmaindustrie wollte lieber ihre teuren Medikamente verkaufen als das Wundermittel Cannabis genauer zu erforschen
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

akohol ist deshalb hier "kultur" weil früher (noch vor dem mittelalter) getränke durch gärung haltbarer wurden. abgestandenes brunnenwasser, da bekam man dünnpfiff, gebrautes met war "desinfiziert".

cannabis gabs auch schon lange hierzulande, das hies "knaster" und war der tabak für den kleinen mann (weils viel billiger war, als echten tabak aus virginia einzuführen).

wenn man ganz böse sein will, kann man natürlich sagen:

alk enthemmt, das ist bestens geeignet um zb soldaten vor einer schlacht nochmal ordentlich anzuheizen

von gras dagegen wird man nicht nur auf dauer verbimmelt, sondern auch ziemlich friedlich.

man sollte sich also nicht wundern, was von beiden in dem während der nazizeit eingeführten betäubungsmittelgesetz verboten wurde....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cannabis wurde schon vor 5000 jahren konsumiert, deshalb kann man wohl kaum sagen das Alkohol vor cannabis entdeckt wurde. Warum cannabis illegal ist? Das hat ursprünglich wirtschaftliche gründe, da cannabis eine starke konkurenz für die alkohol, tabak, textil, holz und pharma industrie ist. Nur haben das die heutigen politiker nicht verstanden, und glauben immernoch fest an den irrglauben das cannabis ja sooooo gesundheitsschädlich ist, ein schlimmes rauschgift und die einstiegsdroge nummer 1 wäre, was natürlich alles quatsch ist nur wissen das einige leute nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also (laut Wikipedia) haben die Chinesen Cannabis schon vor 4700 Jahren zu medizinischen Zwecken verwendet. Ich vermute, dass Alkohol einfach aufgrund der Kulturzugehörigkeit legal ist, aber Cannabis eben kaum zur deutschen Kultur gehört. (Bier wurde z. B. schon vor mehreren hundert Jahren von Mönchen in Deutschland gebraut). Alkohol wäre ohne die Kulturzugehörigkeit vermutlich auch verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ichmagdichsarah
17.11.2015, 22:36

Ist es in China auch verboten, oder nicht?

0
Kommentar von surfenohneende
17.11.2015, 22:40

Alkohol wäre ohne die Kulturzugehörigkeit vermutlich auch verboten.

JA, wie in Muslim-Ländern

0

Weil die damals ziemich besoffene Deutschand & sogar die UN beschlossen haben, dass in der "westlichen Welt" Alkohol & Tabak "Volksdrogen" sind, aber Cannabis nicht

und weil hinter Alkohol & Tabak eine große Industrie steckt, hinter Cannabis nicht

Alkohol ist schlimmer als Cannabis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ichmagdichsarah
17.11.2015, 22:40

Und Cannabis war keine Volksdroge?

0

die Geschichte des Cannabis kann man hier anschaulich nachlesen:

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=9&cad=rja&uact=8&ved=0CDoQFjAIahUKEwjIkPLrxpjJAhUBYQ8KHWwPCwQ&url=https%3A%2F%2Fde.wikipedia.org%2Fwiki%2FHanf_als_Rauschmittel&usg=AFQjCNH5-a1iCk9Za3VUONM1pdx4UVWssw

Cannabis wurde hauptsächlich verboten, weil es ein Kokurrenzmittel gegen all die neuen Pillen z.B. Aspirin bildete sowie andere Schmerz,- Schlaf, - und Beruhigungsmittel. Für die Pharmakonzerne stand Haschisch im Weg, denn wer wollte all die unangenehmen Pillen schlucken, die zahlreiche Nebenwirkungen haben und fast nie ein gutes Gefühl erzeugen.

Kommt hinzu, dass man auf Cannabis kein Patent setzen kann, was dann die Profitaussichten automatisch schmälert. Patente werden stets nur an neuentdeckte Wirkstoffe bzw. Medikamente vergeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Lobbies und der Staat. Grass kann jeder bei sich Zuhause anpflanzen. Das heisst keine Zölle und Mehrwersteuern. Mit Alkohol gibts aber eine Industrie und fettes Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ArgusKay
17.11.2015, 22:35

den kann man sich auch brauen oder brennen

0
Kommentar von Ichmagdichsarah
17.11.2015, 22:36

Aber war das vor 500 Jahren oder so auch schon der Grund? Oder wann kam Cannabis überhaupt erst nach Europa?

0
Kommentar von vigidewuessi
17.11.2015, 22:39

ArgusKay ja kann man sich brennen aber ist halt verboten. Man denkt auch wieder daran Gras einzuführen. auch mit Zöllen steuern etc. Der Konsument muss möglichst viel blechen.

0

wirtschaftliche gründe.

um den schutz der volksgesundheit oder so etwas ging es nie. es ging wie immer nur ums geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im 18. Jahrhundert wurde man sogar bestraft wenn man kein Cannabis anpflanzte ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ichmagdichsarah
17.11.2015, 22:50

Wird man doch Heute auch? :D

0
Kommentar von DejaVu001
17.11.2015, 22:51

Wenn man KEIN Cannabis anbaut? :D da wo du wohnst will ich auch leben haha

0

Die Baumwollindustrie sah in der Herstellung von kleidern aus hanf einen großen Konkurrenten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ichmagdichsarah
17.11.2015, 22:34

Und deswegen wurde es verboten? :D

0

Was möchtest Du wissen?