Wieso wurde 1974 die Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik von 1968 tiefgründig verändert?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
JeanElsass 11.02.2016, 23:40

Danke

1

Tiefgründig stimmt sowohl sprachlich, als auch sachlich nicht. Die grundlegende Veränderung (Neufassung) der Verfassung erfolgte 1968 mit einer entsprechenden Volksabstimmung. Ursprünglich hieß es immerhin noch, die DDR sei ein sozialistischer Staat deutscher Nation. Diesen Rest des alten Einheitskonzepts strich die SED-Führung 1974 und setzte an die Stelle des Zusatzes "deutscher Nation" die Beifügung "der Arbeiter und Bauern". Die SED Machthaber hatten sich als Reaktion auf die Brandtsche Neue Ostpolitik eine Abgrenzungsideologie ausgedacht, nach der sich in der DDR vorgeblich eine völlig eigenständige Nation herauszubilden begonnen hatte, die sich völlig unabhängig von der alten bürgerlichen Nation in der BuDe entwickelte. Die bundesdeutsche Politik hielt dagegen an dem Einheitskonzept fest. Für sie bestand die Nation fort und blieb das deutsche Volk aufgerufen, in freier Selbstbestimmung seine staatliche und nationale Einheit zu vollenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?