Wieso wirke ich arrogant?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du sprichst mir aus der Seele, das Gefühl kenne ich nur zu gut.

Du bist nicht arrogant - du bist Selbstbewußt Du bist nicht einsam - du bist mit dir im Einklang Du fühlst dich nicht beobachtet - du hast nur das Gefühl, dass es so ist Fazit: Du bist ein Mensch, der im Innersten weiß was er will, also gib dich auch so, dann wirst du für deine Mitmenschen liebenswert und sie empfinden dich nicht als Arrogant.

Wie Anfangs erwähnt, auch ich kenne dieses Problem;) Probier die Lösung!

woody34 24.05.2011, 22:55

Prima, das ich Dir behilflich sein konnte:)

Ich bedanke mich herzlich, das du meinen Tipp angenommen hast.

1
nintendofreak00 08.07.2013, 14:13
@woody34

Ich verstehe das nicht: Du bist nicht einsam - du bist mit dir im einklang ?? Wie kann ich mich so geben, dass ich weiß, was ich will? Ich bin auch manchmal unsicher. Und warum denke dass ich andere bewerten könne und als ob mich alle gut finden würden?

0

hmm scheinst eigentlich n guter mensch zu sein;) dann zeig es doch auch mal ab und zu, es ist normal das einige vor nähe angst haben. bei mir wars ne zeit lang auch so, nur dann kam meine jetzig freundin und hat mich da rausgezogen:P kann es sein das du mal vonem mädel verletzt wurdest? selbstbewusstsein ist gut, aber dadurch das sich andere in deiner umgebung nciht wohl fühlen beudeut ja, das du irgendwie nicht so gut mit deinen mitmenschen umgehst, ich wünsch dir viel glück

fragilemind 24.05.2011, 22:37

ich bin ein mädchen :) aber verletzt wurde ichauch von einem mädchen :( (bin bi)

0

Wenn man cool rüberkommt für andere, hat das sicher für Dich selbst so eine Art Schutzfunktion. Du hast wahrscheinlich gemerkt,wie oberflächlich die meisten sind! So richtig tiefes Vertrauen, und das ist aber letzlich Dein innerster Wunsch,kann man heute so unendlich schwer aufbauen! Jeder wünscht sich Zugehörigkeit und zumindestens ein oder zwei Freunde,wo nur ein Blick genügen würde um sich verstanden zu fühlen, Menschen,in deren Gegenwart man sich fallen lassen kann ohne es hinterher aufs Butterbrot geschmiert zu kriegen! Geborgenheit ist das Stichwort! Innerlich bist Du wahrscheinlich noch das kleine Mädchen,das auf den Arm genommen werden will und getröstet werden willst und Du merkst eben,das diese Zeit vorbei ist! Das ist ein ganz ganz schwieriger Lernprozess im Leben,der einen richtig krank machen kann! Ich habe auch immer gedacht,meine Güte-es muß mir doch mal einer helfen- wobei auch immer und habe jetzt festgestellt,das das wirklich eine Illusion ist! Ich denke,man muß lernen,zu erkennen,daß man nur sich selbst helfen kann. Aber das dauert bestimmt Jahrzehnte,bis man das kann- aber es ist es wert! Jetzt habe ich so viel lamentiert - eigentlich wollte ich mich kurz fassen! Laß es Dir gut gehn und bleib so,wie Du bist - es wird schon richtig sein!!!

LillyPotter14 01.10.2012, 15:41

Sehr, sehr wahre Worte! Und wieder einmal jemand gefunden, der auch so denkt wie ich. Und genau in diesem Punkt muss ich dir ein wenig wiedersprechen: Es gibt so viele tiefgründige Menschen, man muss nur genau hinschauen. So viele sind fragilemind und wir haben ja gemerkt, wie schwer es ist jemanden so zu erkennen. Doch je genauer man hinaschaut und je mehr Erfahrungen man gesammelt hat, desto mehr Leute erkennt man! Ich spreche aus Erfahrung mir geht es genau so, aber ich habe nach und nach immer mehr Menschen um mich gesammelt, die mir ähnlich sind und jetzt geht es mir besser :) Ich wünsche mir, dass es euch allen da draußen auch so geht!!! VIEL GLÜCK!!! Lilly

0

Bekanntschaften, Beziehungen und Freundschaften fangen auf einer seichten Ebene an, bevor sie tiefer gehen. Diese Art des Kontaktes liegt Dir nicht. Deswegen denken andere, daß Du überheblich wärst.

Wenn Du aber auf einen Nenner mit Leuten kommen möchtest, kannst Du nicht gerade mit schweren Themen beginnen, sondern mußt erst auf die Leichte und mit unverbindlicher Freundlichkeit ausloten, wie weit Du kommst.

Fang einfach an z.B. über das Wetter zu reden, manchmal hilft auch ein belangloser, gemeinsam beobachteter Zwischenfall...

kenne ich (ansatzweise) von mir auch. schei*** rausziehen?...o.k. ich versuch direkt zu schreiben;)...

du beschränkst dich auf dich (wie du auch sagst mit "einsam und wohl dabei"), keine abhängikeit mit/zu andern eingehen...um souverän, sicher zu sein(?) - abängigkeit in gutem sinne gemeint...a la soziale verwobenheit. vielleicht weisst du auch schon von vielem, wie du dazu stehst...rauchen, ernährung,... und andere nicht, deine abgeschlossene haltung kann (negativ) beeindrucken...

wenn du dich lockerer...in gesellschaft (gemütliche runde) geben kannst/könntest(?) würde dieses bild eher nicht entstehen...

und dies schreibe ich so, weil ich meine schwächen kenne ;)...

versuche dich in offenheit, dinge annehmen, interesse ...nicht nur zeigen, sondern wahrnehmen lg

nintendofreak00 08.07.2013, 14:15

Ja ich will lockerer werden so wie die andern einfach reden können und nicht immer beobachten.

0

„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“

(Aristoteles)

Was möchtest Du wissen?