Wieso wird statt Super League nicht die Champions League verändert?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Theoretisch eine interessante Idee, es würde aber auch viele Probleme erzeugen.

Die großen Klubs wollen natürlich immer in der CL spielen, außerdem hätten die nationalen Ligen und CL dann ein Problem mit der TV-Vermarktung, wenn alle 2 Jahre die großen Vereine fehlen. Bayern und BVB sind schlussendlich die Zupferde für Bundesliga. Fehlt einer der beiden Verein, dann verlieren die TV Rechte der Bundesliga deutlich an Wert.

Die Idee könnte wohl nur funktionieren, wenn alle nationalen Ligen und CL unter einem Schirm organisiert und verkauft werden. Das ist aber sehr unrealistich, weil DFL und DFB dann ihren Stellung aufgeben müssten.

Weil sich die Vereine, die die Super League gründen wollen, dann immer noch das Geld mit der Uefa teilen müssten UND qualifizieren müssten.

Eine Super League sichert in der Vorstellung der Manager sichere Einnahmen, freie Entscheidung über Regeländerungen und keinerlei Hemmungen mehr bei Transaktionen. Nette Gimmicks wie die fehlende Pflicht, Nationalspieler freizustellen, kommen dazu.

Das Ganze ist aber ohne Herz und Verstand ersonnen. Wenn man sieht, wie verhasst jetzt schon die Veränderungen sind, mit denen immer mehr Geld erwirtschaftet werden soll (Terminplanung, Anstoßzeiten), wird eine Super League das System ruinieren. Ein steriler Wettkampf ohne sportliches Risiko (Abstieg, Ausscheiden) und ohne lokalen Bezug wird die Fangemeinde wegschmelzen lassen.

 derLordselbst

Wie fändest Du meine Idee wenn die UEFA sowas machen würde? Vorteil wäre natürlich das es auch mal Saisons ohne dem FC Bayern München gäbe und es in der Bundesliga spannender wäre.

0
@Timo3681

ich fände es sinnvoller, das ganze Konzept so zu ändern, dass die "Kleinen" ein größeres Stück vom Kuchen abbekommen.

Das würde zu ausgeglicheneren Ligen führen und damit den Sport mehr bereichern, als wenn die Großen entfernt werden.

0

Die Champion's League ist eine Liga der UEFA, die damit ein Heidengeld verdient.

Diesen Kuchen wollen nun die Topklubs Europas alleine unter sich aufteilen und haben deswegen kaum ein Interesse daran, die UEFA am Gewinn partizipieren zu lassen.

Ich fühle die Zeit immer näher rücken, in denen ich gar keinen europäischen Fußball mehr sehen möchte, sondern lieber Dritte Liga oder Kreisklasse. Da geht es wenigstens noch primär darum, das Runde ins Eckige zu befördern.

Wie fändet ihr so einen Spielmodus?

Die 1. Liga besteht aus 12 Teams und es gibt eine Liga- und eine Play-Off-Phase.

In der Ligaphase spielen alle in Hin- und Rückspiel gegeneinander. Jedes Team hat also 22 Spiele.

Danach werden die Teams für die Play-Off-Phase in zwei 6er-Gruppen aufgeteilt.

Die Teams auf den Plätzen 1-6 spielen um die Meisterschaft. Es gibt eine Gruppenphase mit Hin- und Rückspiel, also nochmal 10 Spiele pro Team. Die Teams auf Platz 5 und 6 kommen in die Europa League. Die anderen vier Teams spielen noch ein Halbfinale und ein Finale bzw. Spiel um Platz 3. Der Verlierer dieses Spiels muss in die CL-Quali, die anderen drei Teams kommen direkt in die CL und der Gewinner des Play-Offs ist natürlich Meister.

Die Teams auf den Plätzen 7-12 spielen gegen den Abstieg. Die Play-Off-Phase läuft genauso ab wie bei der Meisterschaftsgruppe. Die Teams auf Platz 5 und 6 steigen direkt ab und der Verlierer des Spiels um Platz 3 muss in die Relegation. Der Gruppensieger darf in die EL-Quali. Die Regelung über den DFB-Pokal würde also wegfallen.

Die 2. Liga besteht aus 2 Gruppen mit 12 Teams, also insgesamt 24 Teams. Vor der Saison werden 12 Paarungen ausgelost. Nach Hin- und Rückspiel kommen alle Sieger in Gruppe A und alle Verlierer in Gruppe B. In der Ligaphase spielt jedes Team 22 Spiele. Die beiden Gruppenersten steigen direkt auf und die beiden Gruppenletzten steigen direkt ab. Die beiden Gruppenzweiten bzw. Gruppenvorletzten spielen in einem Relegationsvorentscheid gegeneinander. Der erfolgreiche Gruppenzweite spielt dann in der Relegation gegen den Viertplatzierten der Abstiegsgruppe der 1. Liga. Der geschlagene Gruppenvorletzte spielt in der Relegation gegen den Dritten aus der 3. Liga.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?