Wieso wird „Skinny-Shaming“ in unserer Gesellschaft toleriert?

13 Antworten

Ich habe auch leichtes Untergewicht, aber gar kein Problem damit. Hat auch keinen pathologischen Hintergrund, ich wurde einfach glücklicherweise mit einem hohen Stoffwechsel gesegnet und kann auch so viel essen wie ich will.
Wenn mir jemand mit nem dummen Kommentar kommt, kontere ich einfach, dass ich wenigstens nicht wie viele Andere heutzutage ins Fitnessstudio rennen muss, um mein Gewicht zu halten oder abzunehmen. Oder dass ich zum Beispiel keine Diät schieben muss, woran auch so viele verzweifeln und die Kalorien von den Lebensmitteln beim Einkaufen zählen muss.
Außerdem sind wir dann auch noch später im Alter schlank, während der Rest auseinander geht :P
Vorausgesetzt du hast natürlich ein gutes Bindegewebe.
Oft ist dann Ruhe, wenn ich diese ganzen Sachen aufzähle und werde dann sogar zum Teil von manchen beneidet :P
Lustigerweise kommen solche Kommentare öfters von anderen Frauen, die sich wohl nur wichtig fühlen, wenn sie andere runtermachen. Da darfst du nichts drauf geben. In den Sozialen Netzwerken immer rumtönen wie furchtbar Body Shaming ist und das sich jeder so akzeptieren soll, wie er ist, aber im wahren Leben sind die nicht besser als der Rest. Die haben einfach nen hässlichen Charakter.
Aber es ist sowieso egal wo du bist, kritisiert wirst du für irgendwas immer und leider wird es durch unsere Medien, die unnatürliche Schönheitsideale setzen, noch verstärkt. Was ich schlimm finde, das sogar zum Teil schon Kinder und junge Teenies davon betroffen sind und das dadurch ihr Selbstwertgefühl enorm eingeschränkt wird, was negative Auswirkungen auf deren Entwicklung haben kann.
Und wenn dich jemand fotografiert, würde ich den auch einfach fotografieren. Bist du dir denn sicher, dass genau DU fotografiert wirst und nicht irgendwas hinter dir? Das könnte ja auch sein.
Ansonsten merken es auch Leute deiner Ausstrahlung an, dass sie dich leicht runterziehen können und wenn du nichts dagegen machst, nutzen diese das aus und es wird immer schlimmer.
Du bist so gut wie du bist und so kannst du auch bleiben. Verändere dich nicht für die Anderen, wenn die nichts Besseres zu tun haben, als sich am Runterziehen eines jungen Menschen zu erfreuen, sind die ziemlich armselig.

Ist halt in den Köpfen so drin, alle Models sollen Untergewichtig sein.

Wenn dann aber Model und Untergewicht nicht zusammen passt ...

Klar sollte keiner so denken. Machen aber die meisten wie Du schon erlebt hast.

Wenn du aber mit Deinem Körper zufrieden bist, sollte es Dir völlig egal sein was die anderen Denken.

Kontakt habe ich nicht mehr zu ihr und habe nur den Übergang mitbekommen.

Sie hat immer auf besonders Chick gemacht. War also immer Braun weil so ab Herbst so was an die drei mal in der Woche auf der Sonnenbank. Mit 66 ließ sich ihre kaputte Haut aber nicht mehr überschminken. Innerhalb eines halben Jahres sah sie nicht mehr wie, sage ich mal 55 aus, sondern eher wie 85 aus.

Das, was du beschreibst, scheint ein Verhalten einzelner Menschen zu sein, gesellschaftlich ist es ja nicht so, dass man seinen Kindern beibringt, auf dünne oder dürre Menschen herabzusehen. Magersucht ist allerings, wie man hier auch immer wieder lesen kann - Teenager fragen, wie sie das Essen verhindern können - ein echtes Problem.

Wenn dich Leute ungefragt in der Öffentlichkeit fotografieren, könntest du das auch anzeigen - "Recht am eigenen Bild" - oder zumindest damit drohen und fordern, dass das Bild sofort gelöscht wird. Thematisiere dann das Fotografiertwerden, nicht deinen Körper.

Wenn es fremde sind, überlege dir evtl. eine Story, dass du dich gerade von einer Krankheit erholst oder so.

Bei Freunden würde ich erwähnen, dass sie dich ja schon so und so lange kennen und sicher auch mal mit dir gegessen haben und gesehen haben, dass du normal isst.

Sorgen kann ich insofern verstehen, als dass ich mal jemandem im Verwandtenkreis hatte, der durch eine Depression (einschneidendes, "traumatisches" Erlebnis) über ca. 3 bis 6 Monate nur noch rohe Möhren und Äpfel am Tag aß und rapide abnahm, so dass wir wirklich Angst vor Magersucht hatten (von leichtem Übergewicht zu "ich sehe deine Rippen").

Überlege dir vielleicht mal eine Frage, die die Leute schockiert. Z.B. bei der Chemotherapie oder bestimmten Krebsarten nehmen viele ungewollt stark ab, z.B. nach der Whipple-OP bei Bauchspeicheldrüsenkrebs. Da könnte man rhetorisch einfach nur fragen "Schon mal was von Krebs gehört?" und das dürfte die meisten Menschen zum Schweigen bringen. Du musst dann ja gar nicht sagen, ob DU betroffen bist! Suche ggf. nach anderen Krankheiten oder Stoffwechselstörungen, die starkes Untergewicht hervorbringen und nutze die einfach als Konter, auch wenn sie bei dir nicht zutreffen. Was sie aber vermitteln: Nicht jeder nimmt freiwillig so viel ab. Das Schlimme dabei: Wer wirklich krank ist, versucht meist verzweifelt, sein Gewicht wieder raufzubringen, weil auch Muskeln abgebaut werden und man dadurch eingeschränkt wird. Wenn dann solche Kommentare kommen, werden die eigenen Ängste ja noch geschürrt. Das müsstest du den Lästerern mal vermitteln, am besten mit einem einzigen Satz oder einer Frage, auf die du aber nicht weiter eingehst. Recherchiere mal und überlege dir etwas.

Abnehmen ohne magersüchtig zu werden?

Ich bin normalgewichtig, aber ich möchte ein wenig an den Armen, Beinen, Bauch und Po abnehmen. Also überall ein bisschen. Ich habe aber Angst, dass das zu einer Magersucht führen kann, da schon - 4 kg für mich Untergewicht wären. Meine Freundin ist aber länger und viel dünner als ich, aber wiegt genauso viel. Kann mir jemand helfen? Und wieso ist meine Freundin dünner, aber wiegt genauso?

...zur Frage

Kann man BMI vertrauen, sagt Untergewicht, fühle mich aber dick. Was meint ihr?

Hallo Leute :)

Ich (13, fast 14) weiblich, 165 cm groß und (!!!!) 45 Kilo schwer, habe laut Kinder BMI Rechner, ein BMI von 16.3... also "Untergewicht": Aber- ABER- ich finde mich total dick, und außerdem berühren sich meine Beine fast (ist nur ca. 1 cm Luft!) und ich habe total Bauch fett... mega schlimm :( ich versuche schon seit 3 Monaten abzunehmen, und esse seit ca. 3 Monaten nur noch zwischen 800 - 900 Kcal. Und mache auch (manchmal) extra Sport und so ... hilft im Moment noch nicht wirklich :(

Aber egal, meine Frage ist: Kann man diesem BMI Ding glauben? Manche Leute sagen ja, es sei eine Lüge und so... stimmt mein BMI ("Untergewicht"), obwohl ich mich dick fühle? 

Andere Leute sagen ich bin dünn - normal. aber die wollen, glaub ich, nur höfflich sein ... also, *stimmt das BMI Ding?* Und wenn ja, was ist denn dann mein "Idealgewicht"? Ist bei 40 kg oder so, dachte ich... 42 kg ist mein Ziel...  

Danke für schnelle Antwort! 

Bitte nicht fies sein über mein Gewicht...

...zur Frage

Findet ihr das man zu sensibel ist, wenn sogar fremde Menschen einen zum weinen bringen, die man nicht persönlich kennt?

...zur Frage

Leben untergewichtige Menschen länger als übergewichtige?

Mal so'ne Frage. Ich grübel die ganze Zeit daran.. Es heisst ja, dass Menschen mit starkem Übergewicht nicht so eine hohe Lebenserwartung wie Normalgewichtige haben. Aber Magersüchtige oder Untergewichtige haben doch auch nicht so eine hohe Lebenserwartung, oder? Und was hätte mehr Lebenserwartung Magersucht oder Adipositas.. also extreme vergleiche oder halt der Vergleich leichtes Untergewicht und leichtes Übergewicht.. Was hat eine höhere Lebenserwartung..?

...zur Frage

Untergewicht schlimm?haben übergewichtige menschen mehr kraft als dünne-schlanke-untergewichtige?

Hallo leute ich bin 15 jahre alt 1.87 gros und wiege nur 60-62 bin leicht untergewich. Der arzt meinte dass ich zu schnell gewachsen bin und deshalb nicht zunehmen kann. Ist es schlimm wenn man leicht untergewichtig ist. Und haben dicke menschen mehr kraft als dünne?

...zur Frage

Kann man gesund so dünn sein oder ist das schon essgestört?

Hallo!

Ich habe vor kurzem dieses Bild gefunden und finde die Figur einfach nur hammer _

Ich wäre irgendwie gerne auch so schlank, habe aber Angst, irgendwie in die Magersucht oder Bulimie hineinzurutschen. Was denkt ihr? Kann man ohne gesundheitliche Bedenken so dünn sein? Oder denkt ihr, dieses Mädchen ist essgestört? Und wie viel denkt ihr wiegt sie ungefähr? Oder kann es auch sein, dass ihre Figur eine "Photoshop-Illusion" ist?

Tut mir Leid, wenn meine Frage etwas "krank" rüberkommt, aber dieses Bild und mein Neid auf diese Figur beschäftigen mich zur Zeit sehr :-/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?