Wieso wird mir bei einer langen busfahrt übel aber bei einer langen Autofahrt nicht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das wird daran liegen, dass Du in einem ( Reise- ) Bus viel höher sitzt als in einem PKW. Der Bus ist viel schwerer und schwankt auch deutlich stärker in der Federung als ein PKW. Zudem kannst Du je nach Sitzposition auch nur zur Seite raus sehen.

Da die Fahrt rein optisch aber eher ruhig und gleichmässig wirkt, bekommt das Gehirn gewisse Probleme mit der Synchronisation der optischen Eindrücke und den Signalen vom Gleichgewichtsorgan im Innenohr.

Das resultiert in dem beschriebenen Schwindelgefühl und ist prinzipiell das selbe wie die "Seekrankheit" auf einem schwankenden Schiff.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Fahrbewegungen des Busses, kann Übelkeit auslösen. Beim nächsten mal, setzte dich mal ganz nach hinten oder auch ganz vorne. Eventuell hilft dir dies. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?