Wieso wird Masturbation noch empfohlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

An deinen Ausführungen ist lediglich eine Erwähnung richtig, dass Pornografie unrealistisch ist. Ebenso bin ich der Meinung, dass eine ständige pornografische Vorlage für die Masturbation auf Dauer tatsächlich nicht vorteilhaft ist. Alles andere aber ist nicht richtig. Nicht ohne Grund empfehlen Urologen und andere Ärzte (bei mir waren es zwei Hausärzte) regelmäßige Masturbation zur Gesunderhaltung der Prostata. Wenn du dich tatsächlich intensiv mit Biologie beschäftigst, dann müsstest du wissen, dass das Sekret, was die Samenfäden transportiert, in der Prostata gebildet wird. Dieses Sekret enthält Bakterien, die sich relativ schnell vermehren. Wenn diese Samenflüssigkeit zu lange in der Prostata verbleibt, kann sie diese schädigen. Das ist wissenschaftlich erwiesen. Deshalb sollte das Sperma möglichst immer frisch sein. Die wissenschaftlichen Ergebnisse kannst du im Internet nachlesen. Durch eine regelmäßige Masturbation bis ins hohe Alter kann auch Prostatakrebs vorgebeugt werden, von anderen Positiven Nebeneffekten ganz abgesehen. Masturbation entspannt, baut Stress ab und trägt zum allgemeinen Wohlbefinden bei. Auch aus diesem Grund wird es empfohlen, vor allem aber weil es gesund ist. Damit dürfte dann deine Frage "Wieso wird Masturbation noch empfohlen?" begründet beantwortet sein. Dieses "noch" in deiner Frage ist ganz falsch. Denn es wird leider "eben noch" zu wenig empfohlen, weil es immer noch ein Tabu-Thema ist.

Bin zwar nicht dagegen, aber ganz Interessant finde ich!

1. Mal im Ernst. Vitamine sind keine Mangelware. Schon gar nicht wenn man sich auf einer festen Basis ernährt (also nicht z.B. Vegan). 

2. Man ist glücklich. Das raubt teilweise den Antrieb, hilft jedoch auch Frustration zu kompensieren und bei der Stange zu bleiben.

3. Pornographische Inhalte im Internet wirken sich nicht umbedingt schlechter aus auf Beziehungen. Jeder verarbeitet das gesehene anders. Manche gehen dann z.B. offener mit Sexualität um, was nicht heißt dasss sie mit jedem ins Bett springen, aber es nicht mehr dieses Tabu Thema ist. Zudem ist es keine unrealistischere Erwartung, als die, die man sich als "Unwissender" bildet.

Mein Doc im Krankenhaus hat mir gesagt das ich 2 x am Tag masturbieren soll und das jeden Tag.

Was möchtest Du wissen?