Wieso wird man nicht akzeptiert wie man ist?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wäre gut, wenn Du Dir eine dicke Haut wachsen lässt. Es ist eben leider so, dass man im Laufe des Lebens nicht unbedingt mit Samt-Handschuhen angefasst wird. Damit muss man leben! Man kann sich jetzt das Leben schwer machen und grübeln, warum die anderen so sind, oder man kann sich damit arrangieren, akzeptieren, tolerieren... und fertig!

Ich glaub, die meisten bemerken gar nicht, dass sie einem so ins Gestell fahren mit ihren schroffen Antworten, ist mir sicher auch schon passiert. Dabei bin ich eigentlich... eher freundlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diablo99997
07.02.2017, 20:47

ich würde mich für Leben schwer machen und grübeln entscheiden (dass meine ich 100% ernst) Ps. Das tue ich auch :)

0

Hey whereisshe,

daran kann man jetzt wirklich garnichts ändern das liegt an den Vorlieben die Personen haben und so weit ich weiß kann man das auch nicht auf irgendeine Weise erklären.

Es kommt natürlich auf die Toleranz der Person drauf an und in  wie weit der ausgeprägt ist denn manche sind ziemlich dickköpfig und behaupten nur ihre Meinung ist richtig , manche lassen sich z.B sehr stark von anderen Meinungen beeinflussen andere wiederum nicht. ..

Normalsein heißt eig nur tun oder sein wie die Masse der Menschen oder Gruppen von Menschen (z.B Jugendliche mit Feiern was du mit deinem bsp. erklärt hast) Heißt natürlich nicht das man so sein muss.

Die Menschen reagieren dann auf andere " verhaltensweisen " gegenüber "feindlich" weil es unbekannt ist und Gefahr bedeuten kann. Das wir hier an deinen Beispielen jetzt ziemlich drastisch aber schaut man auf die Geschichte (extreme bsp. : Juden Verfolgung , Schwarzen Rassismus...) dann kann man schon sehen das die Menschen vor anderem " angst" haben. Es ist wie ei  urinstinkt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sucht sich ja meist immer Menschen, die einem selbst ähneln, also die gleiche Interessen haben etc. Weil man sich ja verstanden fühlen will, und das geht am Besten, je mehr Gemeinsamkeiten man hat. Und wenn Jemand "aus der Reihe fällt", also ganz anders tickt, stößt das eben bei Vielen auf Unverständnis, weil man es von sich selbst nicht kennt. Natürlich gibt es auch tolerantere Menschen, die auch interessiert sind an Andersdenkenden. Und da wiederum denke ich, dass man andere Menschen in ihren Eigenheiten am Besten akzeptieren kann, je mehr man sich selbst mag und je zufriedener man mit seinem Leben ist. Oft ist es ja auch nicht unbedingt böse gemeint, wenn Jemand schlecht über etwas spricht, sondern einfach die unmittelbare Reaktion auf eine Sache, die dann aber schnell wieder vergessen ist. Es wird immer Menschen geben, die Dich kritisieren und Andere, die dein Vorhaben befürworten. Und wenn man ehrlich ist: Jeder "urteilt" über seine Umwelt, das liegt in der Natur des Menschen, zumindest gedacht, wenn nicht gesprochen. Ich denke wichtig ist, dass man sich nicht alles zu Herzen nimmt, auch wenn es manchmal schwer ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder hat seine eigene Meinung und will diese auch vertreten da man sie selbst für die beste Meinung hält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das entwickelte sich in den letzten Jahrzehnten in unserer Gesellschaft so; jeder will so sein, wie der Beste unter uns

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Ablehnung kann ich nicht raushören.
Vielleicht bekommst du die Antworten einfach in den falschen Hals.

Und überprüfe mal, ob du dich selbst annehmen kannst, denn dann sollte ja alles gut sein ;-)

Und du selbst kannst diese Menschen mit ihren Antworten doch selbst auch nicht akzeptieren - oder? Dann bist du doch eigentlich auch nicht anders, als die - oder? ;-))))


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird Dich Dein ganzes Leben begleiten. Wenn Du es schaffst geht es Dir im laufe der Jahre am A..  vorbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?