Wieso wird man als lernbehinderter von der heutige gesellschaft verurteilt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In der Regel wirst du als Lernbehinderter genau von denen belächelt oder dumm angemacht, die selber nicht zu den Intelligentesten gehören und sich toll dabei finden, wenn sie jemanden finden, der "noch dümmer als sie selber" sind, weil sie sich dann im Vergleich plötzlich ganz schlau vorkommen. Das ist jedenfalls meine Beobachtung.

Als allgemeines gesellschaftliches Phänomen würde ich das aber nicht bezeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Werden sie nicht.
Klar werden sie schon mal korrigiert wenn ein Rechtschreibfehler gemacht wird, das ist aber meiner Meinung nach nicht weiter schlimm. Es ist ja nur ein Hinweis damit der jenige der den Fehler macht, es richtig lernt.
Eine bekannte, ebenfalls mit einer lernbehinderung besteht einfach nicht ihren Führerschein (zumindest die Theorieprüfung) klar wird sie häufig danach gefragt warum es nicht funktioniert usw. Verurteilt wird die deswegen aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hättest mal erleben sollen, wie früher Lernbehinderte behandelt wurden - heute ist das geradezu paradiesisch dagegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil häufig die sogenannt überdurchschnittlich begabten Menschen dumm und überheblich sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier werden keine Behinderten diskriminiert. Ende!

Hochachtungsvoll Sloth

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jessicaebel130
07.08.2017, 23:45

Doch hab dass auch selbst erlebt werde bzw bin auch diskrimiert worden

0

Was möchtest Du wissen?