Wieso wird Leid so unterschiedlich bewertet?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nun, größtenteils verbirgt sich das Geheimnis darüber in dem unscheinbaren Wort "unbekannt", welches die unheilbare Krankheit begleitet. 

Was Menschen nicht aus eigener Erfahrung kennen können sie nicht realistisch bewerten.

Mir als Autist begegnen auch immer wieder mal so lustige Zeitgenossen, die meinen, meine Behinderung sei ja nicht so schlimm, weil mir ja immerhin kein Arm oder so fehlt...

Ich denk mir dann immer: Dir fehlt nur meine Erfahrung.

Bei Krankheiten/ Behinderungen gibt es kein wirkliches besser oder schlechter als andere. Das Leid ist immer individuell.

warehouse14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du solltest die menschen nicht pauschalisieren. Ich würde keiner Krankheit mehr wert oder mitleid beisteuern. Für mich sind es krankheiten, die mit belastungen verbunden sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
turturilla 21.11.2015, 16:12

Was würdest du machen?

0
Windspender 21.11.2015, 16:56
@turturilla

alle krankheiten gleich bewerten in ihrem leid. Egal ob krebs oder aids...für die betroffenen menschen ist es gleichermaßen belastend.

1
turturilla 21.11.2015, 20:08
@Windspender

Viele Menschen reagieren leider anders....aber schön wenn es überhaupt welche gibt,, die solche Unterschiede nicht machen!

0

Ich habe noch nie einen Menschen kennengelernt, der so unlogisch reagieren würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
turturilla 21.11.2015, 16:11

Dann hast du aber grosses Glück gehabt....es gibt unglaublich viele Menschen die so reagieren.

0
sabbelist 21.11.2015, 16:16
@turturilla

Das muß ich dann wohl. Das müssen dann Menschen mit wenig Verstand sein.

1

Das kann man pauschal nicht so sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
turturilla 21.11.2015, 16:13

Woran könnte es liegen das die Mehrheit so reagiert?

0

Was möchtest Du wissen?