Wieso wird Koffein verteufelt?

Das Ergebnis basiert auf 7 Abstimmungen

Koffein in Maßen ist gut! 71%
Koffein ist immer schlecht! 28%

10 Antworten

Koffein ist immer schlecht!

Weil Kaffee einen Serotoninmangel fördert.

(...) Zu den grössten Serotonin-Blockern gehören einerseits proteinreiche Lebensmittel wie Fleisch- und Milchprodukte (warum das so ist, wird im
nächsten Absatz erklärt) und andererseits der gute alte, für viele
Menschen so unverzichtbare Kaffee.

Koffein nämlich hemmt ein Enzym, welches aus L-Tryptophan sehr gerne Serotonin herstellen würde, stünde da nicht ständig dieses braune Gebräu im Wege (...) [Quelle: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/serotonin-ia.html]


Und Serotonin ist wichtig für unser Wohlbefinden.

(...) Serotonin wird ein entscheidender Einfluss auf die Stimmung
zugeschrieben. Serotoninmangel wird daher auch mit der Entstehung von
Depression in Zusammenhang gebracht.(...) [Quelle: http://www.gesundheit.de/krankheiten/psyche-und-sucht/depressionen/serotonin]

Ab und zu trinke ich auch eine Tasse Kaffee - versuch aber nicht mehr als eine Tasse pro Tag zu trinken.

"Zentrum der Gesundheit" (die Seite kenne ich recht gut) würde ich persönlich nun nicht als wissenschaftlich valide Quelle ansehen (Gründe kann ich nach Bedarf anführen).

Gibt es zu der angeblichen Serotonin-Herstellungs-Blockade auch eine andere Quelle? (Wikipedia Artikel über Serotonin erwähnt Koffein gar nicht)

0
@OlliBjoern

Da stimme ich dir zu - ich halte die Seite auch nicht für unumstritten - weil die Aussagen teilweise wissenschaftlich nicht fundiert sind (z.B. basische Ernährung). Dennoch lasse ich mich von dieser Seite manchmal "inspirieren" - recherchiere, probiere manche Empfehlungen aus und bilde mir meine eigene Meinung. Mein persönliches (subjektives) Wohlbefinden ist dabei der Hauptindikator.

Ernährung ist sowieso ein schwieriges Thema - und jeder Mensch reagiert zum Teil unterschiedlich auf die verschiedensten Lebensmittel. Zumal es Wechselwirkungen gibt, die mit Sicherheit noch nicht alle untersucht worden sind.

Dahingehend müßte ich die sehr pauschal formulierte Aussage revidieren und hätte deutlich machen sollen, das es sich dabei um eine These handelt.

Die Wirkung von Kaffee ist eben nicht unumstritten. Dazu gibt es die von mir beschriebene These -

desweiteren die These das Kaffee glücklich macht, da es die Serotoninaufnahme fördert (https://www.medizinpopulaer.at/archiv/essen-trinken/details/article/kaffee-muntermacher-und-multitalent.html)

Und die These dass die Förderung der Serotoninaufnahme und die hemmende Wirkung auf ein Enzym, das aus Tryptophan Serotonin macht, ein Null-Summenspiel ergibt (https://www.dr-feil.com/allgemein/anleitung-zum-glucklichsein-teil-2essen-sie-gelassenheit.html).

Ein Fragesteller bei GF hat wiederum von einer depressiven Verstimmung nach dem Kaffeekonsum berichtet: https://www.gutefrage.net/frage/nach-kaffeegenuss-depressionen?foundIn=list-answers-by-user#answer-207274539

0

Gut oder schlecht sind keine passende Kategorien.

Ich würde meinen Kindern bis 14 Jahren Koffein aus folgenden Gründen verbieten:

Es macht nervös und aufgedreht und Kinder sind so schon nervig und aufgedreht, niemals würde ich das freiwillig verschlimmern.

Zweitens macht Kaffee in gewisser Weise süchtig, da ein Gewöhnungseffekt eintritt und man schliesslich immer mehr braucht, um einen Effekt zu haben. Kinder sind kognitiv nicht in der Lage, das zu durchschauen und dagegenzuwirken, daher würde ich sie fernhalten bis sie geistig selbstbestimmt sind. Ich vermute subjektiv das ist irgendwo bei 14-16 Jahren erreicht.

Ich bekam ab 15 morgens Kaffee, weil ich vor der Schule ein Zombie war, da ich der Schlaftyp Eule bin. War meine Rettung und auch für meine Eltern :)

Eine Sucht und eine Koffeintoleranz bekommt man nicht bei einer Flasche Cola am Tag.

0
@antwortbitteja

Ganz wie du meinst. Aber ein Kind auf einer Flasche Cola ist die schlimmste Hölle für Eltern... Niemals!

2
@Lichtpflicht

Bei Kindern benötigt es 3mg Koffein pro kg Körpergewicht, damit sie hibbelig werden. In einer Flasche Cola sind nur ca. 100mg

0
@antwortbitteja

Lieber Fragesteller. Meine Meinung gehört mir, du wolltest sie wissen. Wenn du die Frage nur gestellt hast, um andere zu missionieren weil du die einzig wahre Antwort sowieso sicher weißt, bist du hier falsch. Verabreiche deinen Kinder was auch immer du willst, es interessiert mich null.

Teste ruhig mal aus, was passiert, wenn du deinem Kind eine Flasche Cola gibst und inwiefern deine exakten Berechnungen der Wahrheit entsprechen. Viel Vergnügen!

1
Koffein in Maßen ist gut!

koffein ist eine droge und der wirkungsmechanismus im gehirn sogar recht brutal.

es kann abhängig machen und erhöht den puls. gerade kinder die sich körperlich noch entwickeln würde ich das dringend unterlassen.

PS: schlafentzug ist extrem schlecht fürs gehirn.

an sich hab ich aber nichts gegen koffein und nehme auch öfters mal was davon um fit zu bleiben/werden. bin mir aber bewusst, dass ich hier eine droge gezielt einsetze.

Wieso behaupten viele Leute adhs wäre besser wenn man kein Zucker ist und keine Cola oder so trinkt?

Am Wochenende darf ich in der Regel Cola trinken und mehr Süßigkeiten essen.

Es wird ganz oft behauptet das Zucker und Koffein ADHS negativ beeinflusst.

Aus diesem Grund habe ich dieses Wochenende auf Cola und Zucker komplett verzichtet und es hat nichts gebracht.

Als kind musste ich auch mal komplett auf all solche Sachen verzichtet. Irgendwie habe ich glaube ich auch mal komplett Glutenfrei und so gegessen.

Geholfen hat es nicht.

...zur Frage

Energy Drinks dürfen gesetzlich ja nur maximal 32mg Koffein beinhalten, aber wieso nicht mehr?

Hallo,
Alle Energy Drinks, die in Deutschland verkauft werden, haben ja maximal 32mg Koffein auf 100ml.
Es gibt aber ja auch gekühlte Kaffee‘s, die wesentlich mehr Koffein (ca 52mg/100ml) beinhalten.
Wieso dürfen dann die Energy Drinks nicht über ihre Grenze gehen?

...zur Frage

Süchtig nach Energy-Drink

Es geht um meinen Vater. Er trinkt täglich einen Energy-Drink, um "wach" zu werden. Dass das Zeug nur aus Zucker und Koffein besteht, weiß er, aber er denkt, er braucht das wirklich. Ich glaube, er ist süchtig. Jeden Morgen trinkt er eine blau-silberne Dose, die angeblich "Flügel" verleiht. Ich finde dieses Verhalten so krank. Ein starker Kaffee würds auch tun. Aber das geht schon Monate so. Der merkt schon gar nicht mehr, dass er ohne diese Brühe nicht mehr leben kann. Wie kann man ihn bloß dem Zeug wegbringen? Eine Therapie würde er niemals tun, da er in seinen Augen ja nicht süchtig danach ist ....

...zur Frage

Wieso verheimlichen Eltern ihren Kindern Dinge, die sie früher auch gemacht haben?!

Hallo,

mir ist aufgefallen, dass das (fast) alle Eltern tun - und zwar Dinge den Kindern verheimlichen bzw. verbieten, obwohl sie früher dasselbe gemacht haben.

Beispielsweise haben mein jüngerer Bruder und ich vor einigen Jahren gestritten und sind durchs Haus gerannt (es war eigentlich eher Spaß), am Eingang haben wir es dann irgendwie geschafft, die Glasscheibe unserer Haustüre komplett zu schrotten, die anscheinend ziemlich teuer war... der Ärger war natürlich riesengroß, unsere Mutter ist komplett ausgerastet damals, sie war echt tagelang sauer und natürlich kam auch so etwas wie "Wie kann man nur...!" ... Als ich das dann meiner Großmutter erzählt habe (also dass die Türe kaputt ist), hat die nur gelacht und hat gesagt: "Ach, deine Mutter hat früher auch mal mit ihrer Schwester gestritten und dabei haben sie auch die Haustüre kaputt gemacht." Meine Mutter war dann ziemlich sauer, dass meine Oma das uns erzählt hat ^^

Ich frage mich, wieso sie uns dann so beschimpft hat und wir so Ärger bekommen haben, wenn es ihr selbst passiert ist... ?!

Ähnliches auch bei Alkohol - meine Mutter war da eigentlich immer ziemlich streng, was mich aber nicht davon abgehalten hat, hin und wieder was zu trinken, obwohl ich erst 15 bin. Bis zu dem Tag, als meine Tante (ihre Schwester) zu Besuch war und erzählt hat, dass meine Mutter sich am 18. Geburtstag meiner Tante ziemlich betrunken hat und danach total dicht war, obwohl sie da auch erst 15 war. Immer wenn meine Mutter mir Alkohol verbietet erzähle ich ihr diese Story und dann gibt sie immer nach, weil sie nicht mehr viel dagegen sagen kann... ;)

Merken es Eltern nicht,dass man als Kind/Jugendlicher solche Sachen macht und dies eigentlich ziemlich normal ist?! Wieso verbieten sie Sachen, die sie auch gemacht haben? Verdrängen sie das, das ihnen das selbe passiert ist? ^^ Ich weiß nicht so Recht... Wisst ihr es?!

Eure Lilli

...zur Frage

Koffein zeigt kaum Wirkung, warum?

Ich trinke nur gelegentlich Kaffee und habe Prinzipiell auch keinen sehr hohen Koffein Konsum, trotzdem zeigt Kaffe bei mir keinerlei Wirkung, möchte ich das Koffein wirkt brauche ich ca. 500-600 mg Koffein mindestens(dies entspricht der Menge von ca. 8-10 Tassen Kaffee), was laut dem Internet fast Gesundheitsschädigend ist, nun frage ich mich wieso Koffein bei mir so unglaublich wenig Wirkung zeigt.

...zur Frage

Wieso werde ich vom rauchen nicht süchtig?

Hallo ich rauche immer mit meinen freunden wenn ich mit den bin rauchen wir schon 10-20 stück am tag aber dann wenn wir mal paar tage nicht zusammen sind rauche ich keine einzige doch meine freunde halten das garnicht aus ohne zu rauchen..ich hab garkein bedürfniss zu rauchen kann es sein das manche menschen nie süchtig werden? das geht schon so seit einem halben jahr ich habe bestimmt schon mehr als 50 schachteln geraucht aber ich könnte heute sofort aufhören kein problem! Wochenende rauche ich zb nie,eign nur in der schule in den Pausen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?