Wieso wird im deutschen Schulsystem im Geschichtunterricht nur über Holocaust, Hitler , 1 & 2 Weltkrieg diskutiert

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich weiß ja nicht wo du zur Schule gegangen bist, aber wir hatten den Ersten Weltkrieg ein paar Wochen am Ende der neunten Klasse und den Zweiten Weltkrieg und den Holocaust die zweite Hälfte der zehnten Klasse und ein paar Monate in der Oberstufe.

Der Rest waren alles andere Themen und besonders die Französische Revolution haben wir ausgiebig behandelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In welchem Bundesland lebst du denn und in welche Klasse gehst du momentan? Handelt es sich bei der Schule um eine Real-/Haupt-/Gesamt-/.../schule oder um ein Gymnasium?

Die von dir angesprochenen Themen sollten eigentlich auch Bestandteil des Geschichtsunterrichts sein. Genauso wie grundlegende Themen über das Mittelalter oder die Steinzeit, z.B..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den Lehrplänen steht es anders. 

Früher haben Lehrer das Thema NS-Zeit gern übergangen. Daher erklärt sich wohl, weshalb mancher Lehrer glaubt, es besonders intensiv behandeln zu sollen (vgl.Wikipedia Geschichtspolitik: https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichtspolitik).

Übrigens hat es - nicht nur an meiner Schule - lange gedauert, bis wahrgenommen wurde, dass die Zeit von 1945 - 1989 inzwischen Geschichte geworden ist und dass Kenntnisse über diese Zeit in vieler Hinsicht wichtiger für das Verständnis unserer heutigen Situation sind als Mittelalter und auch Erster und Zweiter Weltkrieg. 

Zum Glück kann man sich heute aber ohne großen Aufwand auch auf eigene Faust darüber informieren. Das Internet und die Wikipedia haben dazu viel beigetragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, falls du in Mecklenburg-Vorpommern zur Schule gehst, ist das evtl. der verzweifelt Kampf eures Geschichtslehrers, gegen braunes Gedankengut vorzugehen... ;) ...oder er tut es gerade, weil er davon schwärmt... :( In Meck-Pomm kann man sich da leider nicht so sicher sein ;)

Im Grunde sollte die wichtigen Epochen der Geschichte alle angesprochen werden, aber ein Schwerpunkt ist natürlich das 20. Jahrhundert. Zum einen gibt es natürlich unglaublich viele, verlässliche Quellen - ist ja noch nicht lange her. Zum anderen ist es natürlich auch extrem wichtig, darüber informiert und aufgeklärt zu sein um ein Bewusstsein dafür zu entwickeln und als Art von Prävention, denn sowas soll sich ja nicht mehr wiederholen.. man soll aus alten Fehlern lernen.

Außerdem ist es leider auch ein großer Bestandteil deutscher Geschichte und das sollte man als deutscher Staatsbürger ja schon wissen. Natürlich ist es schön, wenn du dich auch für die französische oder amerikanische Geschichte interessierst, aber manche Präsidentschaftskandidaten der USA denke sogar das Belgien eine Stadt in Europa wäre und haben sonst auch keine Ahnung von der europäischen Geschichte... da würden sich die Pilgerväter im Grab umdrehen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, hier gibt es viele Fragen von Schülern über Clausuren zur franz. Revolution z.B. Soviele, dass man sich fragte: pennen die im Unterricht?

Ich kann mir also nicht vorstellen, dass nur über den 1. und 2. Krieg, Hitler etc...unterrichtet wird.

Na ja, in meinem Geschichtsunterricht vor vielen Jahren hielten wir uns lange bei der franz. Revolution auf, und dann über die Frankfurter Paulskirche und endlos über Bismarck. Was ich eher langweilig fand.

Wir hielten uns so lange damit auf, dass wir irgendwie zu der Zeit nach 33 nie kamen. Nach 45 war dann wieder Zeit und wir redeten endlos über den 17. Juni.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dich gut verstehen, da es in meiner Schulzeit nicht anders war. Ich verstehe das selber nicht so ganz, da es einen Lehrplan gibt, an denen sich Lehrer zu halten haben. 

Ich kann es mir nur so erklären, dass die Lehrer einen übergroßen Wert darauf legen, dass die Kinder die Gefahren von Diktaturen kennen lernen. (Was natürlich auch wichtig ist) Aber dabei vernachlässigen sie oft andere Themen.

Ich weiß nicht, wie es auf anderen Schulformen war, aber wir hatten Politik & Geschichte zusammen. Also wechselten sich die Fächer immer halbjährlich ab. So hatten wir im Grunde nur 3 Jahre Geschichte. 

Zudem kam noch, dass wir auch mal einen Lehrerwechsel hatten. Schon möglich, dass die Lehrer auch noch andere Themen unterrichtet haben, aber bei uns immer die Selben dran kamen. Das sollte aber dank dem Lehrplan auch nicht sein... 

Wie gesagt: Ich verstehe es selber nicht, aber es ist eine riesen Sauerei, weil dies zu einer Bildungslücke in jungen Jahren führt und man teilweise Dinge selber nachlesen muss, die einem schon hätten in der Schulzeit beigebracht werden müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann ich nicht bestätigen.
Trotzdem ist das Thema natürlich wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über die Revolution wird doch geredet? Sturm auf die Bastille etc.

Bin aber dennoch auf deiner Seite. Wir hatten jetzt von der 9ten - 10te Klasse NUR Deutschland!

Die Lehrerin würde gern was anderes machen, darf sie aber nicht :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlechtes Schulprogramm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Isst nicht überall so. Viele schulen sprechen dieses Thema sowieso nicht mehr an da sowieso jedes 6 Jährige Kind weiß wer Hitler ist und was er getahn hatt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ffrancky
04.11.2016, 19:02

*Ist, *getan, *hat

0

Hallo Falkensinn:

wir hatten alles, angefangen von der Altsteinzeit über die Großreiche Sumer, Ägypten, Babylon, Kirchengeschichte, Mittelalter, Zeitalter der Entdeckungen und Erfindungen, Neuzeit, 19.Jahrhundert,1. und 2. Weltkrieg, Hitlerdiktatur, DDR und BRD.

In welcher Klasse und welcher Schulform bist du denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht wo du zur Schule gehst, aber wir haben alles von der Steinzeit bis zum 2. Weltkrieg durchgenommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?